3 Peelings für reinere Haut

Reine Haut, wer träumt nicht davon mit ihr gesegnet zu sein und ohne viel zu tun einfach porenlos und mit dem gewissen Glow auf- und ablaufen zu können. Wie ich hier schon ein paar Mal habe anklingen lasse, gehöre ich definitiv nicht zu dieser Kategorie. Wahrscheinlich tun das nur die Wenigsten. Es steht sogar als Ziel auf meiner 30 Things to Do Before 30 Liste, wobei ich das nicht mit einem fixen Enddatum betrachte, sondern als einen Plan, den ich kontinuierlich in meinen Alltag integrieren möchte. Einfach, um mich wohl in meiner Haut zu fühlen.

Seit nun mehr acht Wochen habe ich meine tägliche Routine kein Stück mehr variiert, sondern greife morgens und abends auf längst erprobte Produkte zurück. Welche, von denen ich sicher weiß, dass sie meiner Haut gut tun, statt sie nur zu reizen. Ich möchte mittelfristig gern mehr und mehr auf Naturkosmetik umsteigen, um mir weniger Chemie zuzumuten (dazu ein anderes Mal mehr), aber vorher unbedingt meine angebrochenen Sachen aufbrauchen. Es wäre zu schade, sie wegzuwerfen, wenn sie mir wirkungstechnisch nicht schaden. Rein aus Nachhaltigkeit und so, Ihr versteht.

Nun möchte ich Euch gern meine drei Wunderhelferlein vorstellen, die ich momentan im Wechsel abends benutze. Je nach Lust und Laune und Beschaffenheit meiner Haut. Ganz wichtig: Der Haut auch mal einen Abend Pause gönnen und nur mit dem Nötigsten pflegen, einfach auf sie hören, was sie gerade braucht. Wenn Ihr ganz leise seid, werdet Ihr sie schon verstehen – kleiner Spaß :). Alle drei Produkte vereinen hauterneuernde Inhaltsstoffe: AHA- und BHA-Säuren, auch bekannt als Salicylsäure und Glykolsäure. Während Salicylsäure vor allem auch entzündungshemmend wirkt, trägt Glykolsäure abgestorbene Hautschüppchen ab, um Platz für die Haut darunter zu machen. AHA-Säuren eignen sich dank ihrer hauterneuernden Eigenschaften nicht nur zur Reduktion von Akne-Narben, sondern auch zur Verminderung von Hyperpigmentierung und allen Zeichen der Hautalterung. Da diese noch „unverbraucht“ ist, soll die Haut zum Strahlen gebracht werden. Muss jeder für sich entscheiden, wie viel Glow er wirklich entdeckt. Mir reicht er aus, um gesünder und frischer auszusehen und mich schlichtweg besser zu fühlen. Im Grunde wirken sie wie Peelings, die ja auch hauptsächlich alte Haut abtragen. Wenn Ihr solche Produkte verwendet, müsst Ihr auf jeden Fall am nächsten Morgen Sonnenschutz auftragen. Denn durch die AHA- und BHA-Säuren wird Eure Haut empfindlicher – das ist wirklich essentiell, sonst kommen gleich neue Hautschäden obendrauf! Aber nun lest selbst:

Glow Tonic by Pixi

Glow Tonic gilt als DER Bestseller schlechthin der englischen Marke Pixi. Gerade für Einsteiger eignet sich das Produkt mit 15 Euro für die kleine 100ml Flasche hervorragend. Denn eins ist klar: Wer noch nie Glykolsäure ausprobiert hat, sollte sich erst einmal herantasten und ein- bis zweimal die Woche starten. Wenn die Haut gut darauf reagiert, kann das Produkt sogar täglich verwendet werden, ansonsten zwei- bis dreimal die Woche. Glow Tonic ist mit 5% Glykolsäure ausgestattet. Unter den drei hier vorgestellten Produkten vergebe ich ihm den zweiten Rang. Er ist unkompliziert in der Anwendung, reizt zumindest meine Haut nicht im Geringsten und dem Wattepad nach zu urteilen, nimmt Glow Tonic ordentlich tote Hautzellen ab. Ich kann nicht behaupten, plötzlich unwiderstehlich zu glowen, spüre aber eine wirkliche Verbesserung meiner Hautstruktur und sehe doch manchmal morgens einen rosigen Teint im Spiegel. Genau dafür verwende ich auch Produkte mit Glykolsäure, um meine Haut zu erneuern. Der Glow kommt dann von ganz allein, wenn ich mich besser fühle.

Liquid Gold by Alpha-H

Auch Liquid Gold gilt als der Bestseller von Alpha-H. Ihr erkennt das Muster, oder? Einfach jeder ist auf der Suche nach reiner Haut und kauft wie besessen Produkte, die dies versprechen. Ausgestattet ist Liquid Gold mit Glykolsäure. In welcher Konzentration, bleibt unklar, weil nicht deklariert. Als dritter Inhaltsstoff auf der Liste dürfte aber sicher eine ausreichende Menge vorhanden sein. Laut Packungsanleitung soll es alle zwei Tage angewendet werden, woran ich mich auch halte, auch wenn ich gewillt bin, es am liebsten täglich zum Einsatz zu bringen. Denn auch nach achtwöchiger Anwendung verstehe ich voll und ganz den Reiz dieses Produkts. Ich spüre hier wirklich, wie viele Zellen abgetragen werden, sehe es am Wattepad und vor allem an meinem Gesicht. Denn obwohl ich glaubte, meine Pickelnarben nie verschwinden zu sehen, werden sie seit ungefähr zwei Wochen kleiner und unscheinbarer. Endlich fühle ich mich wieder wohler dabei, zumindest am Wochenende und in der Freizeit ohne Make-Up durch die Welt zu schreiten. Sogar meiner empfindlichen Haut kann es nichts anhaben, es sei denn, ich benutze es täglich. Dann reagiert sie etwas zickig, weniger ist eben doch mehr. Definitiv mein Lieblingsprodukt unter diesen dreien.

Anti-Redness Exfoliation Solution by Paulas Choice

Als ich Anfang des Jahres so schlechte Haut hatte, dass ich mich gar nicht mehr wohlfühlte in ihr, mein Gesicht gar sprießte vor vereiterten Pickel – ich schiebe es auf die Medikamente nach meiner Operation – besann ich mich plötzlich auf eine Marke, die mir schon einmal wahnsinnig gut geholfen hatte: Paula’s Choice. Sie wird auch die Skincare Göttin genannt, mit Recht wie ich finde. Selbst litt sie jahrelang unter Akne und fand keine geeigneten Produkte. Neben ihrer riesigen Enzyklopädie, die sie und ihr Team über unglaublich viele Marken und Produkte anlegte, hat sie inzwischen sehr erfolgreich auch eine eigene Linie auf den Markt gebracht. Kennern unter Euch erzähle ich sicher nichts Neues. Die flüssigen Peelings gehören zu ihren Bestsellern. Kein Wunder, kann man doch je nach Hauttyp unterschiedliche Peelings wählen, sogar mit unterschiedlicher Konzentration an AHA- und BHA-Säuren. Mein Peeling nennt sich Clear Anti-Redness Solution, enthält 2% Salicylsäure und trägt durch deren entzündungshemmende Wirkung zur Abklingung von Unreinheiten bei und klärt verstopfte Poren. Am Anfang habe ich eine deutliche Besserung gespürt und auch gesehen, inzwischen jedoch spüre ich kaum noch eine Wirkung. Dafür habe ich seit mehreren Zyklen keine großen entzündeten Pickel mehr. Not too bad. Da Salicylsäure nicht ganz so hauterneuernd wirkt, also nicht ganz so gut gegen Aknenarben, ist dies sicher auch ein Grund für meine abflachende Begeisterung. Vielleicht wirkt es auch noch besser in Kombination mit den anderen Produkten aus der Clear Reihe – vielleicht ist dies aber auch ein Marketingtrick.

Was ich sicher weiß: Die richtige Kombination der passenden Produkte, ob nun von einer Marke oder nicht, trägt auf jeden Fall zu einer besseren Wirkung und damit zu einem besseren Hautbild bei. Vielleicht helfen Euch eins der Produkte ebenso gut wie mir – oder ohne welche Produkte könnt Ihr nicht leben? Lasst es mich gern wissen in den Kommentaren.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s