Sommerlicher Himbeer-Streuselkuchen

Dieses Wochenende gibt es gleich mehrfachen Grund zur Freude. Ich durfte es erstens mit meiner lieben Schwester verbringen, die uns in Hamburg besuchen kam. Zweitens war es das erste Wochenende seit vier bis fünf Wochen, an dem ich nicht mindestens 5 Kisten von A nach B transportiert und mehrere Möbelstücke aufgebaut habe. Und zum Dritten schreibe ich diesen Blogpost gerade von unserem Balkon in unserer schicken neuen Wohnung. Zum Balkon und der Wohnung folgt noch einmal ein separater Post, aber trotz des leichten Sturms hier freue ich mich wie ein kleines Kind an Weihnachten, draußen sitzen und schreiben zu können. Viel schöner und entspannter als in einer dunklen Kammer.

Ebenfalls nicht zu verachten: Meine neue Küche ist größer als mein erstes WG-Zimmer, sodass ich ab sofort viel mehr backen und kochen möchte. Den Anfang macht dieser Himbeer-Streuselkuchen, der sich himmlisch leicht zubereiten lässt. Man währenddessen wunderbar quatschen mit Freunden und trotzdem einen leckeren Kuchen aus dem Ofen zaubern. Und wer bitte mag keine buttrigen Streusel und Himbeeren im Sommer? Durch den Schmand wird der Kuchen auch schön saftig, alles andere als trocken.

Es sind übrigens schon zwei weitere Rezepte abfotografiert, die nur noch darauf warten, abgetippt zu werden. Ihr seht, meine neue Wohnung beflügelt mich zu neuen kulinarischen Abenteuern. Jetzt muss ich nur noch die Zeit dafür finden, zum Schreiben zu kommen. Mich kribbelt es in den Fingern, nur leider war die letzten Wochen nach Räumen und Aufbauen und wegschmeißen nur noch Zeit zum Schlafen. Ich hoffe, es bessert sich ab sofort, schließlich habe ich auch ein bis zwei weitere Punkte auf meiner 30 Things to do before 30 abgehakt. Aber lasst es Euch erst mal schmecken!

Zutaten:

450g Himbeeren
600g Mehl
200g Zucker
2 TL Zimt
1 Prise Salz
1 Ei
300g Butter zerlassen und abgekühlt
400g Schmand
70g Zucker
3 Eier

 

Zubereitung:

Zuerst wascht Ihr die Beeren gründlich ab.

Vermischt nun das Mehl, den Zucker, den Zimt, das Salz, ein Ei und die Butter zu einem Teig. 2/3 davon auf ein Blech drücken. Ich habe eine Springform und etwa die Hälfte aller Zutaten genommen, Ihr könnt aber auch gern ein Blech verwenden.

Verrührt nun den Schmand, die Eier und den Zucker und gebt es auf den Teig. Darauf verteilt Ihr die Früchte, danach verteilt Ihr den restlichen Teig als Streusel darauf.

Backt den Kuchen bei 180°C Umluft für etwa 45 bis 50 Minuten.

Bon Appétit!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s