Farewell and hello

Die Welt ist geteilter Meinung: Die eine Hälfte meint, wir würden uns wahnsinnig gleichen, fast schon wie Zwilinge. Die andere sieht uberhaupt keine Ähnlichkeit. Wie bei Roberto Blanco, der in der Kinderserie Mama ist unmöglich jegliche Ähnlichkeit mit Roberto Blanco abstreitet. Den Witz verstehst glaube ich nur Du. Überhaupt haben wir so viele Interna, über…

Wein von innen: Antipodes Worship Serum

Ich gebe es zu: Ein gutes Glas Wein kann ich nicht verwehren. In den letzten Jahren habe ich eine tiefe Liebe zum gegorenen Traubensaft entwickelt, mich schon etwas durch die riesige Welt an Weinen getestet, von Chile über Südafrika bis nach Rhein-Hessen. In unserem Freundeskreis gehört es mittlerweile zum guten Ton, ein leckeres Glas Wein…

Gnocchi mit dreierlei Tomatenzugabe

Auch wenn man ein Fünf-Gänge-Menü zu schätzen weiß: Im Alltag sind es doch die einfachen Gerichte, die mich glücklich machen. Wer hat schon die Zeit ständig stundenlang am Herd zu stehen. Meist nehmen wir uns fürs Wochenende so viel vor und schlafen zumindest sehr lang aus. Wenn man dann noch einkaufen geht und Shopping-Queen oder…

Therapie bei Sommerblues: Veganer Schokokuchen

Bei diesem Rezept haben mir zwei Zufälle in die Hände gespielt. Zum Einen geistert der Eier-Skandal durch die Lande und verunsichert die Bevölkerung. Ich für meinen Teil glaube der Meldung des Bauern, der meinen Edeka beliefert, das besagte Mittel nicht verwendet zu haben. Aber viele meiner Mitmenschen verzichten momentan gänzlich auf Eier, sodass ich ihnen…

Queen of Lipsticks

Wenn es ein Make-Up-Produkt gibt, ohne dass ich niemals – und damit meine ich wirklich NIEMALS – leben könnte, dann würden wohl all meine Mitmenschen ein Wort in die Welt herausschreien: Lippenstift. Egal wie spät ich dran bin oder wie wenig Zeit ich morgens habe, ich muss einfach Lippenstift tragen. Ohne fühle ich mich nackt…

Sommerlicher Himbeer-Streuselkuchen

Dieses Wochenende gibt es gleich mehrfachen Grund zur Freude. Ich durfte es erstens mit meiner lieben Schwester verbringen, die uns in Hamburg besuchen kam. Zweitens war es das erste Wochenende seit vier bis fünf Wochen, an dem ich nicht mindestens 5 Kisten von A nach B transportiert und mehrere Möbelstücke aufgebaut habe. Und zum Dritten…