Es frühlingt in meinem Gesicht

Jeden Abend schauen wie uns momentan gebannt die Tagesschau an. Aber nicht etwa nur, um uns über das Weltgeschehen zu infomieren, nein vor allem das Wetter interessiert uns momentan brennend.

Nach gefühlten sechs Monaten voller Dunkelheit und grauer Kälte – nicht mal für Schnee hat es gereicht – sehnen wir uns unglaublich nach Sonne und Wärme. Mit der Sonne klappt es mitunter schon recht gut. Aber bei nur einem Schritt vor die Tür merkt man sofort, dass die Wärme noch lang hin ist. Wenn ich das Haus verlasse, pendelt sich Temperatur meist knapp über dem Gefrierpunkt ein. Eine leichte Frühjahrsjacke ist sogar mir zu knapp, obwohl mir im Krückengang tausendmal schneller warm wird als meinen Mitmenschen. Glücklicherweise haben wir eine Woche Sonne gebucht, sodass Wärme absehbar ist.

Bis es auch hier in Hamburg angenehm warm wird, mache ich mir eben ein frühlingshaftes Gesicht. Mit farbigen Lippen, um von meiner vornehmen Blässe abzulenken. Ein wenig Rouge und Bronzer auf den Wangen und dezentem Lidschatten. Mein Rezept, um mich morgens halbwegs munter und frisch zu fühlen und gut gelaunt ins Büro zu düsen. Bevor ich nach anstrengenden Stunden voller Meetings, Telefonate und Projekte wieder blasser aussehe und mein Makeup an Stärke verliert.

Als Base verwende ich seit Kurzem meine Bare Minerals Original Foundation. Ich trage sie mit einem Puderpinsel in kreisenden Bewegungen auf, bis sich das Puder mit meiner Haut verbindet, mit ihr verschmilzt und sich fast schon in eine cremige Konsistenz verwandelt. Unebenheiten decke ich vorher mit dem Un-Cover Up von RMS Beauty ab, ein wahnsinnig toller Concealer und gerade mein Liebling. Denn leider zickt meine Haut immer noch ziemlich, bin noch am Analysieren, ob es von Pflege, Hormonen oder Lebensstil und zu wenig Wasser liegt. Nach meiner Base trage ich Instaglam Compact Bronzeing Powder von Rodial und dem Blusher in der Farbe Copacabana, ebenfalls von Rodial, auf meinen Wangen auf. Dabei achte ich darauf, den Bronzer auf meinen Sonnenterrassen aufzutragen mit dem Puderpinsel, auf Wangen und oben auf den Schläfen. Das Rouge immer mit leichtem Lächeln aufzutragen. Als Highlighter habe ich noch einen tollen aus der letzten Weihnachtskollektion von By Terry (similar here). Abgerundet wird mein Gesicht mit etwas Hyaluronic Powder von By Terry, um alles zu fixieren – einfach auf den gewünschten Stellen auftupfen. Meine Augenbrauen betone ich mit dem Glamobrow von Rodial (ich hätte nicht gedacht, so viele Rodial Produkte zu benutzen). Lidschatten Favorite ist immer noch die Cocoa Blend Palette von Zoeva. Für mich die perfektesten Farben und ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis und seit über einem Jahr nicht mehr wegzudenken aus meinem Make-Up Repertoire. Hier auf dem Bild trage ich die Farben Substitute for Love und Pure Ganache. Herausgehoben werden meine Augen dann noch mit dem Chantecaille Eye Liner Stift in Earth und dem Too Faced Better Than Sex Mascara – meinem absoluten Mascara Liebling. Zum Schluss kommt dann noch der Charlotte Tilbury Matte Revolution Lippenstift in der Farbe Lost Cherry auf meine Lippen. Der Lippenstift hält sogar Essen und Trinken (sogar Käsespätzl im Hofbräuhaus) aus und muss erst nach sechs, sieben Stunden kurz ein wenig nachgezogen werden – perfekt in meinen Augen und auf meinen Lippen. Fertig ist ein unkomplizierter, frischer und farbenfroher Frühlings-Look.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s