Milchfreier Mineralwasserkuchen

Heute ist ein historischer Tag: Nicht nur habe ich nach sechs bis sieben Wochen das erste Mal wieder gebacken – das erste Mal im Stehen mit neuem Fuß – ich bin auch noch ein Jahr älter und reifer geworden. Und wenn sich die Familie auf den weiten Weg in den Norden Deutschlands aufmacht, dann möchte die Hausfrau von heute natürlich auch etwas Leckeres auftischen.

Gar nicht so einfach, wenn man trotz Fortschritte nicht wirklich gut zu Fuß ist und sich nicht so lang auf den Beinen halten kann, wie man möchte. Zum Glück hatte ich eine helfende Küchenfee angestellt in Form meiner lieben Schwester, die genau genommen diesen Kuchen hier gebacken hat. Ich selbst habe mich dann am Russischen Zupfkuchen ausgetobt.

Wenn Ihr einen wirklich kinderleichten Kuchen sucht, backt auf jeden Fall diesen Mineralwasserkuchen. Die Zutaten hat man eigentlich immer zu Hause und ist so auch bei spontanem Besuch gewappnet für den nachmittäglichen Kaffee. Nur eine Stunde Backzeit müsst Ihr einplanen, aber eine kleine Hürde möchte immer erklommen werden. Die Zubereitung ist dank der Angaben in Tassen statt Gramm und Milliliter wirklich für jeden machbar, selbst ohne fancy Küchenwaage. Schnell zuzubereiten ist der Mineralwasserkuchen obendrein. Ich hatte noch nicht mal das halbe Bad geputzt, da hatte meine Schwester den Teig schon fertig angerührt. Übrigens ist der Kuchen auch super für Laktose intolerante Gäste oder sogar welche mit Milcheiweißallergie geeignet. Kein unwesentlicher Fakt in der heutigen Zeit, in der fast jeder Gast spezielle Wünsche, Allergien, Vorlieben oder Intoleranzen mitbringt. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber gefühlt muss ich zehn unterschiedliche Lebensmittel-Voraussetzungen beachten. Vom Vegetarier über den Veganer bis hin zu Laktose- und Glutenunverträglichkeiten. Gar nicht mal so einfach, heutzutage zum Essen einzuladen. Aber mit Geduld, Spucke und Einfallsreichtum lässt sich auch das spielend leicht bewältigen. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen herrlich sonnigen Sonntag, ich muss der Sonne leider noch vom Sofa aus zuwinken.

Zutaten:

1 Tasser Mineralwasser
1 Tasse Öl
1 Pkch. Backpulver
4 Eier
2 Tassen Zucker
4 Tassen Mehl

Zubereitung:

Zuerst schlage Ihr Eier und Zucker schaumig.

Dann fügt Ihr Mehl,Backpulver und Öl zu und rührt den Teig glatt.

Wenn der Teig glatt ist, rührt Ihr das Mineralwasser unter.

Gebt den Teig in in eine gefettete Form und backt ihn bei 200 Grad 50 bis 60 Minuten.

Wer mag, kann den Kuchen natürlich noch glasieren oder anderweitig verzieren. Wir haben ihn jedoch genossen, wie der Backofen ihn schuf.

Bon Appétit!

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s