My Couch Inspirations

collage_inspirations

Ich weiß, das hier wird Euch jetzt sicher unglaublich schocken, aber ich verbringe nun schon 30 Tage mehr als 15 Stunden pro Tag auf der Couch. Crazy, oder? Man könnte meinen, ich sei schon mit ihr verheiratet. Wenn dem so ist, befinden wir uns wohl in diesem Moment im verflixten siebten Jahr. Wir müssen austesten, ob wir noch einander wirklich lieben und für ewig so weitermachen möchten. Anfangs war alles rosig: Ich war unglaublich froh, das Krankenhausbett gegen meine Couch eintauschen zu dürfen. Lag mit Laptop auf dem Schoß auf ihr, schaute fern oder Netflix. Las stundenlang Thriller. Doch nach und nach kümmerten wir uns zu wenig umeinander. Manchmal tat sie mir auch weh. So weh, dass ich kaum noch auf ihr sitzen kann, weil mein Rücken und Hinterteil doch arg schmerzen. Wir haben uns zu sehr aneinander gewöhnt, kleben aneinander, sodass wir uns kaum noch Neuigkeiten zu erzählen haben. Wie auch, wenn ich außer ihr keine Menschenseele mehr sehen kann?

Und je mehr ich in Jogginghosen, einer dicken Strickjacke und wildem Pferdeschwanz auf ihr liege oder sitze, desto mehr sehne ich mich nach Makeup und schönen Klamotten. Bin ich es doch gewohnt, mich jeden Tag zumindest ausgehfein zu machen, ohne in der Ubahn komisch angeschaut zu werden. Ich mag es, mir eine Art Uniform anzuziehen. Eine, die nicht nach Sofa und Netflix, sondern nach Arbeit und Kompetenz schreit. Eine, in der ich mich schön und begehrenswert fühle. Aber soll ich mich nur für meine Couch schick machen?

Während ich Shoppingqueen und Schrankalarm im nachmittäglichen Fernsehen begutachte und Fashionblogs in Hülle und Fülle durchkämme, kommen mir tausend Outfitinspirationen. Bunte Klamotten, vor allem ein Statement Hosenanzug, eine grandiose Handtasche, ein toller Lippenstift. All die Sachen, die sich kleine Fashionmädchen sehnlichst wünschen. Aber solange ich den riesigen Klotz am Fuß tragen muss, macht es wenig Sinn, etwas Hübsches anzuziehen. Es würde ja doch eigenartig aussehen. Also gebe ich mein Geld momentan für Lieferdienste, Thrombosespritzen und Taxifahrten zum Arzt oder zur Physio aus und träume von bunten Fashion Abenteuern.

Immerhin trage ich Tag für Tag ein wenig Parfüm und manchmal einen dezenten Lippenstift auf. Denn auch für seine Couch lohnt es sich manchmal, sich nicht allzusehr gehen zu lassen. Und eine fantastische Bomberjacke für schöne Frühlingsmomente habe ich mir doch bestellt und kann es kaum abwarten, sie bald ausführen zu dürfen. Genau an meinem Geburtstag bitte, dem Tag aller Tage, an dem ich endlich wieder ohne Schiene laufen lernen darf. Solange gönne ich mir Couch Inspirations und teile vielleicht noch die ein oder andere mit Euch.

 

culotte_red

Culottes via Edited

anzughose_rot

Anzughose von Selected  via Asos, passender Blazer ebenfalls Selected via Asos

blazer_blau

Hosenanzug leider sold out, similar here, here or here

charlotte_tilbury

Lippenstift Matte Revolution Charlotte Tilbury via Net-a-porter

chloe_tasche

Handtasche See by Chloé via Net-a-porter

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s