Schupfnudeln mit Gemüse und Süßkartoffeln

schupfnudeln_suesskartoffel_1Dieses Rezept war eigentlich viel früher geplant, aber der aufmerksame Leser unter Euch erinnert sich sicherlich: Ich hatte die falsche Speicherkarte in meiner Kamera beim Fotografieren des Gerichts. Nix Foto, nochmal Kochen.

Kaum eine Woche später verlangte mein Magen ohnehin nach diesen köstlichen Schupfnudeln, sodass sie nicht nur zu Fotozwecken hergestellt wurden. Momentan meine Allzweckwaffe gegen Pastamüdigkeit: Schupfnudeln. Sehen fast so aus wie Pasta, sind aber aus Kartoffelteig. Die ideale Alternative für mich und völlig unterschätzt, wie ich finde. Denn sie müssen nur kurz angebraten werden und schmecken zu Kraut genauso gut wie zu Süßkartoffel. Zu sahniger Sauce genauso gut wie zu roter Sauce in meinen Augen. Und nicht zuletzt meine bunte Farbauswahl an Zutaten zauberte mir etwas gute Stimmung auf den Teller bei dem Einheitsgrau da draußen. Es wird ja noch nicht einmal tagsüber mehr hell, mag man glauben. Daher düngt es mir nach richtigem Soulfood, ohne gleich platt wie eine Flunder auf der Couch liegen zu müssen oder aber mich wie ein dicker, fetter Pfannkuchen rauszurollen. Lasst die Kerzen mal auslöschen und Glühwein und Bratwurst kurz am nächsten Stand auf dem Weihnachtsmarkt verweilen und wagt Euch in Eure Küche. Euer genussvoller Magen und Eure fünf Sinne werden es Euch danken. Für mich genau die richtige Wahl, um den Weihnachtstrubel kurz aus meiner Wohnung und meinen Gedanken zu vertreiben. Ach, Weihnachten kommt wie immer so überraschend und da ich bereits am Wochenende in die Heimat fahre, hat mein Advent auch eine Woche weniger. Als alte Weihnachtsliebhaberin feiere ich nämlich gleich zweimal Weihnachten. Und dafür muss noch so Einiges vorbereitet werden. Einen Tag vor unserer Reise habe ich nämlich auch noch Weihnachtsfeier vom Büro aus und treffe mich heute noch mit einer Freundin auf dem Weihnachtsmarkt. Und, und, und… darauf einen Bissen meiner Schupfnudeln und die Welt ist wieder in Ordnung.

schupfnudeln_suesskartoffel_4

Zutaten:

500g Schupfnudeln
3 Strauchtomaten
1 Paprika
1 Süßkartoffel
1 Zwiebel
1/8 Knoblauchzehe
eine Handvoll Salbei
50g Cheddar gerieben
Olivenöl
Salz, Pfeffer
50 ml Schlagsahne

 

Zubereitung:

Zuerst schält Ihr die Süßkartoffel und würfelt sie klein. Gebt sie in einen großen Topf mit reichlich Wasser, salzt sie und kocht sie für etwa 8 Minuten. Dann gebt Ihr sie in ein Küchensieb und lasst sie abtropfen.

Währenddessen zieht Ihr Zwiebel und Knoblauch ab und schneidet beides klein. Wascht die Tomaten und Paprika und schneidet diese in mundgerechte Stücke.

Dann erwärmt Ihr Olivenöl in einer Pfanne und bratet die Schupfnudeln von allen Seiten etwa 8 bis Minuten an. Stellt sie dann auf einem Teller beiseite.

Die Pfanne benutzt ihr nun, um erneut Olivenöl zuzugeben und Knoblauch, Zwiebel, Paprika und Tomate 8 bis 10 Minuten bei mittlerer Hitze anzubraten. Hackt inzwischen den Salbei klein.

Gebt danach Salbei und Süßkartoffel zum Gemüse, würzt alles kräftig mit Salz und Pfeffer und gebt die Sahne hinzu.

Zum Schluss gebt Ihr den geriebenen Cheddar hinzu sowie die Schupfnudeln, rührt einmal kräftig um und serviert alles auf Tellern.

Bon Appétit!

schupnudeln_suesskartoffel_3

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s