Kross gebratene Schupfnudeln mit Basilikum-Mandel-Pesto und Porree

schupfnudeln_3
Auch das heutige Rezept passt wunderbar in die Kategorie „Wärmendes gegen die winterliche Kälte“. Eigenartigerweise habe ich monatelang keine einzige Schupfnudel angerührt, könnte sie gerade eben aber jeden Tag essen. Eine eigenartige Phase? Oder einfach nur Appetit? Ich weiß es nicht. Was ich aber entdecken durfte: Es gibt noch so viel mehr Variationen als nur Schupfnudeln mit Kraut und Hackfleisch, wie wir es im traditionellen Sinn kennen. So viele Variationen, dass ich heute schon die nächste gekocht und in den nächsten Tagen verbloggen werde.

schupfnudeln_porree_1

Schupfnudeln sind aber auch dankbare Gesellen. Nur kurz in der Pfanne anbraten, mit frischem Gemüse oder – für Fleischliebhaber – mit deftigem Fleisch vermischen. Kurz abschmecken und fertig ist ein wunderbar simples, aber doch auch raffiniertes Gericht, dass einen gegen die Kälte da draußen für ein paar Minuten schützt. Diese Schupfnudeln hier ähneln schon etwas dem traditionellen Vorbild, bekommen aber durch das Mandel-Basilikum Pesto ihren Pfiff. Kulinarischer Genuss kann so einfach sein.

Zutaten:

½ Zitrone
2 Stangen Porree
20g Parmesan
2 Stängel Basilikum
20g Mandeln
¼ Knoblauch
400g Schupfnudeln
Zubereitung:

Zuerst entsaftet Ihr die Zitrone. Wascht das gesamte Gemüseß- Schneidet den weißen und hellgrünen Teil vom Porree in feine Ringe. Reibt den Parmesan fein. Schüttelt nun den Basilikum trocken und zupft die Blätter ab.

Röstet die Mandeln in einer großen Pfanne ohne Fettzugabe, bis sie fein duften, lasst diese kurz abkühlen und gebt sie in ein hohes Rührgefäß.

Für das Pesto zieht Ihr nun den Knoblauch ab und gebt ihn mit einem Großteil des Parmesans, der Basilikumblätter, ½ Esslöffel Zitronensaft und jeweils 2 Esslöffel Olivenöl und Wasser zu den Mandeln in das hohe Rührgefäß und verarbeitet es mithilfe eines Pürierstabs zu einem cremigen Pesto. Schmeckt es mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker ab.

Erwärmt 1 Teelöffel Butter in der großen Pfanne, bratet die Schupfnudeln darin unter gelegentlichem Rühren 8 bis 10 Minuten rundherum knusprig an. Nehmt sie anschließend aus der Pfanne und stellt sie beiseite.

Erhitzt erneut 1 Teelöffel Butter in der großen Pfanne, gart darin die Porreescheiben für 4 bis 6 Minuten. Dann gebt Ihr das Pesto mit ½ Esslöffel Wasser hinzu und bratet alles 1 weitere Minute. Zuletzt hebt Ihr die Schupfnudeln vorsichtig unter und wärmt alles kurz durch.

Verteilt die Schupfnudeln auf Tellern, bestreut sie mit dem restlichen Parmesan und genießt Euer wärmendes Mahl.

Bon Appétit!

schupfnudeln_porree_2

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s