Mein Wärmespender: Wohlfühl-Nudelauflauf

nudelauflauf_2Freitag Morgen stand ich wie immer gefühlt zu früh auf und verließ mit einem halb offenen und einem noch schlafenden Auge unsere Wohnung raus in die Frühjahrskälte. Kurz spähte ich in der Küche auf unsere Gastherme. Doch mein noch nicht angeschalteter Verstand registrierte zwar eine rote Leuchte, konnte dies jedoch nicht verarbeiten.

Kaum im Büro angekommen, erreichte mich die Nachricht von unserer ausgefallenen Gastherme. Pragmatisch wie ich nun mal bin, telefonierte ich sofort mit dem Klempner. Natürlich, wie sollte es bei meinem Glück auch anders sein, konnte vor Montag natürlich keiner vorbeischauen. Sind ja auch schon warme fünf Grad draußen. Als wäre es nicht schon schön genug, in einem eiskalten Büro zu sitzen (danke, liebe Handwerker für die offen gelassenen Türen und Toren). Nein, jetzt kann ich mich noch nicht mal in meiner Wohnung aufwärmen.

Und was machen wir so ganz ohne Heizung in unseren 18°C heißen Vier Wänden? Handtücher in den Trockner stecken, Kerzen im gesamten Wohnzimmer verteilen. Und einen heißen Auflauf zubereiten. Der warme Ofen wärmt zumindest kurzfristig unsere Wohnung. Von unseren Bäuchen ganz zu schweigen. Voraussetzung Nummer 1: Es muss einfach zuzubereiten sein. Schließlich ist Freitagabend und meine Geduld damit auf ein Minimum zusammengeschrumpft. Voraussetzung Nummer 2: Auf jeden Fall muss ganz viel Käse rein, für die Cremigkeit, für die Sämigkeit und für ein wohliges Gefühl. Voraussetzung Nummer 3: Er muss sehr heiß serviert werden, damit unsere gefrorenen blauen Finger wieder eine lebendige Farbe annehmen.

Und: Da ich immer noch diesen Text tippen kann, hat uns der Auflauf wohl gut getan. Gutes kann so einfach sein.

Zutaten:

400g Maccharoni
1 Zucchini
6 Rispentomaten
10 getrocknete Tomaten
4 Champignons
250g Schlagsahne
50g Tomatenmark
1 Mozzarella
150g Käse, geraspelt
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst kocht Ihr die Maccharoni nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser. Währenddessen schneidet Ihr die Zucchini in mundgerechte Stücke. Gleiches macht Ihr mit den Tomaten und den Champignons. Schneidet den Mozzarella in feine Scheiben.

Für die Sauce vermischt Ihr Tomatenmark und Schlagsahne in einer Schüssel und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab. Ich habe fantastisches Parmesan-Salz, was ich momentan ständig zum Würzen verwende.

Gießt nun die Nudeln ab und gebt sie in eine Auflaufform. Bratet das Gemüse in einer Pfanne ein paar Minuten an. Am besten gebt Ihr zunächst die Zucchini in die Pfanne und bratet sie für drei bis vier Minuten an. Gebt danach die Tomaten und Champignons hinzu, würzt sie mit Salz und Pfeffer. Je nach Bräunungsgrad könnt Ihr das Gemüse weitere zwei bis drei Minuten braten.

Nun gebt Ihr das Gemüse über die Nudeln. Gießt die Sauce darüber und vermengt alles so gut es geht miteinander. Achtet darauf, dass die Sauce gut verteilt ist. Sonst werden die Nudeln im Ofen zu hart. Verteilt nun noch die Mozzarella-Scheiben und den Streukäse über allem und backt den Auflauf für etwa 15 Minuten bei 200°C im Ofen. Serviert den Auflauf schön heiß, damit Euch auch bei ausgeschaltetem Ofen warm wird.

Bon Appétit!

nudelauflauf_1

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s