Himbeer-Cheesecake-Brownies

himbeer_cheesecake_brownie_1Ich habe diese Woche kaum geschlafen, gearbeitet bis zum Umfallen, mehr gegrübelt, als gut für mich ist. Genau deshalb wollte ich mir am Wochenende Zeit für mich gönnen. Durchatmen, zur Ruhe kommen, einmal nicht nachdenken müssen.

Mein Geheimrezept? Erst allen Ärger im Fitnesstudio rauslassen (da bin ich momentan irgendwie ständig), danach leckere Spätzl kochen (super fürs Wohlgefühl) und danach: BACKEN! Ja, Ihr lest richtig. Endlich wieder habe das Kribbeln in mir gespürt, sofort zu Mehl, Zucker und Backspatel zu greifen. Darauf habe ich mich seit Weihnachten gefreut. Die letzten Wochenenden war so viel los, dass ich es leider nie an den Backofen geschafft habe. Dafür gibt es heute ein umso grandioseres Rezept. Gefunden habe ich es übrigens im Backbuch „The Hummingbird Bakery“, ein Juwel, das unterm Weihnachtsbaum auf mich wartete.

So stressig das neue Jahr angefangen hat, mal positiver, mal eher weniger positiv, so schön fühlt es sich an, für eine Stunde die Tür hinter mir zuzuziehen, Handy und Gedanken draußen zu lassen, und gedankenverloren und konzentriert zugleich Zutaten zu mischen, in eine Backform zu füllen und beim Gedeihen im wohligen Ofen zuzusehen. Besonders dann, wenn Cheesecake, Brownies und Himbeeren drin vorkommen. Die Zutaten zerschmelzen angenehm auf der Zunge und hinterlassen nichts anderes als pures Glücksgefühl. Genau das richtige, um den manchmal so lästigen Alltag beseite und vor die Wohnungstür zu schieben.

himbeer_cheesecake_brownie_3

Zutaten:

Für den Brownie-Teig
200 Zartbitterschokolade
200g Butter
250g Puderzucker
3 Eier
110g Mehl

Für den Cheesecake-Teig
400g Frischkäse Doppelrahmstufe
150g Puderzucker
½ TL Vanilleextrakt
2 Eier

Für das Cream Topping
300ml Schlagsahne
100g Puderzucker
150g Himbeeren plus noch ein paar extra zum Dekorieren

1 rechteckige Backform oder 1 kleines Backblech, das etwa 5 cm hoch ist

Zubereitung:

Für den Brownie: Schmelzt die Schokolade langsam über dem Wasserbad. Währenddessen gebt Ihr die Butter und den Puderzucker in eine Küchenmaschine oder eine große Schüssel und mixt sie mit der Maschine (oder einem Handrührgerät) so lange, bis alle Zutaten gut miteinander verbunden sind. Gebt nach und nach die Eier hinzu und mixt alles gut durch. Vergesst auch nicht mit einem Spatel Reste vom Rand in die Mitte zu kratzen, um wirklich alles miteinander zu vermischen. Dann gebt Ihr nach und nach das Mehl hinzu, stellt den Mixer kurz auf eine höhere Stufe und mixt die Masse so lange, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Gießt nun langsam die geschmolzene Schokolade in die Schüssel und mixt alles noch einmal vorsichtig. Dann gebt Ihr die Brownie-Masse auf ein Backblech oder eine Form, die Ihr zuvor eingefettet und mit Backpapier ausgelegt habt.

Für den Cheesecake: Gebt den Frischkäse, Zucker und das Vanilleextrakt in eine Schüssel oder die Küchenmaschine und mixt sie solange, bis alles dick und geschmeidig ist. Gebt nach einander die Eier hinzu, während die Maschine weitermixt. Auch hier müsst Ihr darauf achten, Reste vom Rand in die Mitte zu kratzen, um auch wirklich alles gut zu vermischen. Die Masse sollte sehr geschmeidig und dick sein. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr den Mixer kurz auf höchste Stufe stellen, um die Masse etwas fluffiger zu schlagen, aber gebt Obacht, dass Ihr nicht zuviel mixt. Nun gebt Ihr die Masse auf den Brownie-Teig und streicht sie mit einem Messer oder einem Spachtel glatt. Backt den Kuchen bei 170°C etwa 25 bis 40 Minuten. Der Kuchen ist gut, sobald die Ecken braun sind, er in der Mitte aber noch käsig und weich aussieht. Dann lasst Ihr ihn komplett abkühlen, bedeckt ihn mit Alufolie und kühlt ihn im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht.

himbeer_cheesecake_brownie_4

Für das Topping: Gebt die Schlagsahne, den Puderzucker und die Himbeeren in den Mixer und schlagt sie, bis sie kompakt, aber nicht vollkommen steif ist. Zieht nun den Brownie vom Blech herunter auf Eure Arbeitsfläche oder einen Tisch. Verteilt das Topping gleichmäßig auf dem Kuchen und dekoriert ihn mit Himbeeren.

Bon Appétit!

himbeer_cheesecake_brownie_2

Advertisements

5 Comments Add yours

  1. Oooohhhh, die sehen ja traumhaft aus 😍 Yummi!

    1. Könntest du sogar Dienstag noch ein Stück abhaben. Nur dass das Café das vielleicht nicht so gern sieht 😊

      1. Haha, das wäre doch witzig. Wir setzen uns hin und packen als erstes mal unsere Tupperdose aus 😂 Aber du wirst lachen: Als ich letztens Mittag essen war, hat ein älteres Ehepaar am Tisch nebenan tatsächlich als Nachtisch Mandarinen aus der Tasche gezaubert. Hat auch für leicht verwirrte Blicke gesorgt 😅

  2. Romy says:

    lecker, da würde ich doch glatt ein stück nehmen; das sieht super aus!

  3. Danke, er ist auch wahnsinnig lecker. Meine Kollegen heute hat er auf jeden Fall den Montag versüßt 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s