Autumn Look: Mein Make-Up Ton in Berry-Farben

autumn_makeup_3
Eine ganze Weile schon habe ich hier gar keine Beautythemen angesprochen. Keine neuen Lieblinge vorgestellt, kein Beautyritual. Nichts. Nada. Rien. Irgendwie hatte ich die letzten Wochen und Monate einfach nicht so richtig Lust darauf, mich auch im Alltag aufzubrezeln. Klar, zum Feiern muss schon ein roter Kussmund her, aber morgens in der Hektik, bevor ich auf Arbeit hetze?

Ein schneller Lidstrich, etwas Mascara auf den Augen, Concealer unter den Augen und Foundation auf dem Gesicht. Ein Hauch Rouge und etwas rosafarbener Lippenstift, schon bin ich zur U-Bahn gerannt. Doch jetzt im güldenen Herbstsonnenschein, zwischen all den prächtigen Laubfarben hat es mich wieder gepackt, das Beautyfieber. Ich habe tausend Ideen im Kopf, welche Produkte ich UNBEDINGT bald ausprobieren muss, möchte Schminktechniken testen und Cremchen ins Gesicht schmieren.

Vielleicht liegt es daran, dass es kälter wird, meine Haut damit noch blasser erscheint und ich etwas Farbe auflegen muss, um meine Leichenblässe zu verbergen? Nicht dass ich im Sommer nur so vor Bräune strotzen würde. Oder dass ich mit den Blättern um die Wette leuchten möchte? Je ne sais pas. Was ich aber weiß: Mit meiner leuchtenden Fassade fühle ich mich munterer, vitaler und produktiver. Und es fühlt sich so gut an, sich zurecht zu machen, wenn man schon extra früher aufsteht, um in aller Ruhe vor dem Ansturm der Kollegen ein paar Sachen abzuarbeiten. Obwohl jetzt sicher auch ein paar von Euch energisch mit dem Kopf schütteln und denken werden, ich habe sie nicht mehr alle. Mein Credo: Wenn ich schon in Allerhergottsfrüh aufstehen muss, dann möchte ich nicht danach aussehen. Tee trinken geht auch auf der Zugfahrt, so spare ich Zeit, die ich fürs Schminken verwenden kann. Klingt komisch, ist aber so.

Was ich auf den Augen trage,ist die wundervolle Cocoa Blend Lidschattenpalette von Zoeva. Genauer gesagt habe ich zunächst eine Mischung aus Substitute for Love und Freshly Toasted auf mein Lid aufgetragen und dann on top Warm Notes gegeben. Schön verblenden nicht vergessen. Zum Schluss habe ich noch mit einem kleinen Pinsel etwas Warm Notes unterhalb der Wasserlinie aufgetragen, für einen intensiveren Blick. Und einem kleinen Hauch Vampir, wie ich mir habe sagen lassen. Gipsy Rose von By Terry (sieht auf den Bildern irgendwie rot aus, gleicht in echt aber einem tollen Berryton) auf meinen Lippen komplettiert diesen herbstlichen Look, der sich doch durchaus messen kann mit der Farbenpracht vor meiner Haustür, oder? Dunkel und grau wird der Winter schon früh genug, dem halte ich lebendige Farben entgegen.

autumn_makeup

autumn_makeup_2

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s