Rezeptoptimierung: Chocolate Cheesecake Muffins


chocolate_cheesecake_muffins_2
Man backt etwas subjektiv Grandioses. Kann sich vor Begeisterung kaum auf den Stühlen halten. Verschlingt und genießt gleichermaßen Bissen um Bissen. Ernet Komplimente wie andere Obst. Und dann, Jahre später, kommt der Moment: Man möchte es nachbacken, erinnert sich aber partout nicht an das Ursprungsrezept. Oder findet heraus, dass bei der Überlieferung der Ingredenzien irgendetwas schief gelaufen sein muss. Die Rezeptur passt vorn und hinten nicht. Was nun?

Man begibt sich in die heiligen Hallen der eigenen winzigen Küche, kramt Zutaten hervor und probiert sich aus. Und siehe da: Es entsteht etwas noch viel Wunderbares als anfangs gedacht. Etwas, dass man nach zwei Wochen gleich schon wieder nachbacken muss, mit sogar noch weiter verfeinerter Rezeptur, ausgetüftelt bis aufs Gramm, alle Geschmackskomponenten und Ofenbesonderheiten austariert. Davon backt man dann gleich zwei Bleche auf einmal – doppelt hält besser – und verschenkt eines an liebe Freunde, alte und neue Backfans. Unzählige Fragen nach der ominösen Rezeptur folgen. Und mit ihr die Gewissheit, etwas Fantastisches aus dem Ofen geholt zu haben.

Wenn Ihr genauso wie ich Cheesecake und Schokolade gleichermaßen vergöttert, müsst – ich wiederhole, Ihr müsst diese Muffins ausprobieren. Eignen sich für einen zwanglosen Spieleabend genau wie für eine Geburtstagsfeier.

chocolate_cheesecake_muffins_3

Zutaten:

Für den Schokoladenteig

200 g Mehl
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Kakaopulver
1 Päckchen Backpulver
125 g Zartbitterschokolade
2 Eier
100 ml Öl
250 ml Milch

Für den Cheesecake-Kern

200g Frischkäse
1 Päckchen Vanillaaroma
60g Zucker

 

Zubereitung:

Zunächst gebt Ihr in eine Schüssel Frischkäse, Vanillaaroma und und 60g Zucker und mischt alles gut mit einem Löffel oder Schneebesen. Stellt die Schüssel beiseite.

Hackt 125g Zartbitterschokolade mit einem Messer klein. Schlagt dann die Eier schaumig. Gebt Öl und Milch hinzu und mixt alles gut.

Gebt nun den Vanillezucker, das Backpulver, Kakaopulver, Mehl und Zucker hinzu und rührt alles gründlich um, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Wenn es Euch mit dem Schneebesen oder einem Rührlöffel zu anstrengend ist, tut es auch ein Handrührgerät oder eine Küchenmaschine. Zum Schluss hebt Ihr die Schokoladenstücke vorsichtig unter.

Platziert in einem Muffinbackblech passende Papier- oder Silkonbackförmchen. Gebt mit einem Löffel den Schokoladenteig in die Förmchen. Dabei müsst Ihr etwas Acht geben, dass noch ein wenig Platz nach oben ist für den Cheesecaketeig. Die Muffins gehen nämlich im Ofen noch auf.

A propos Cheesecaketeig: Platziert nun mit einem Teelöffel 1 bis 2 Löffel Cheesecakemasse auf dem Schokoladenteig. Am besten so mittig wie möglich, sonst läuft er womöglich aus. Das Problem hatte ich bei meinem ersten Blech.

Backt die Muffins bei 175°C Umluft rund 20 bis 25 Minuten, bis der Cheesecaketeig goldbraun und die Muffins aufgegangen sind – Stäbchenprobe empfiehlt sich.

Bon Appétit!

chocolate_cheesecake_muffins_4

chocolate_cheesecake_muffins_1

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s