Let’s get the party started: Pizzabrötchen

pizzabroetchen_1

Vergangenes Wochenende hatten wir endlich mal wieder die Wohnung voll. Voller toller Leute wohlgemerkt. Wir hatten uns alle bei uns versammelt, um einen Spieleabend zu veranstalten.

Klingt vielleicht langweilig und spießig, aber nicht mit unseren Gästen und der eigens angerührten Bowle. Ein Spezialtrunk, mit dem man immer Spaß hat – egal ob man gewinnt oder verliert. Und da so eine Spezialbowle eine gute Grundlage benötigt, um sich optimal zu entfalten, ohne sich gleich auf unseren Teppich zu ergießen, war es meine hochgeschätzte Aufgabe, kulinarische Kleinigkeiten zu kredenzen. Schließlich macht kein noch so toll organisierter Spieleabend Spaß, wenn die Mägen knurren und vielleicht beim Scharadespielen fälschlicherweise als akustisches Signal gedeutet werden.

Ein Snack, den eine liebe Freundin von mir seit Jahren bei Parties zubereitet, sind Pizzabrötchen. Klein und handlich, schnell gemacht, wahnsinnig lecker mit einem grandiosen Dip. Ich konnte ihr Rezept auf die Schnelle jedoch nicht ausfindig machen, sodass ich ein bisschen experimentierte und diese Köstlichkeiten dabei erschuf: Braun und knusprig von außen, fluffig von innen (wobei sie noch fluffiger gewesen wären, wenn ich den Ofen zwei Minuten vorher zurück in den Schlaf geschickt hätte). Gefüllt mit klein geschnittenen Oliven, aromatischen getrockneten Tomaten und salzigem Fetakäse.

Dazu gab es Gemüsesticks, eine Käseplatte, selbstgemachte Fetacreme, Cocktailsauce und Kräuteraioli. Ihr seht, Vampire hätten bei uns sicher keine Chance gehabt. Und wen es interessiert: In der Gesamtwertung habe ich den zweiten Platz belegt.

pizzabroetchen_3

Zutaten:

1 Päckchen Trockenhefe
½ TL Zucker
250 ml lauwarme Milch
500 g Mehl
2 Zweige Rosmarin
1 TL Salz
1 Ei (Größe M)
6 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
50 g schwarze Oliven ohne Kern
100 g Feta

Zubereitung:

Rührt zuerst Hefe und Zucker in der halben Menge Milch glatt und lasst es 10 Minuten ruhen. Zupft die Blätter von den Rosmarinzweigen, mischt sie mit dem Mehl und 1 TL Salz. Gebt die Hefemischung und die übrige Milch dazu und verrührt alles mit den Knethaken des Handrührgeräts. Fügt das Ei hinzuz knetet den Teig, bis er Blasen bildet. Den Teig auf einer bemehlten Fläche 5 Minuten mit den Händen durchkneten. Lasst ihn zugedeckt ab n einem warmen Ort 1 Stunde gehen.

In der Zwischenzeit tupft Ihr die Tomaten mit Küchenpapier trocken und schneidet sie in Streifen. Würfelt die Oliven und den Schafskäse und knetet sie  unter den Hefeteig kneten.

Teilt nun den Teig in 12 Stücke formt sie jeweils zu kleinen Kugeln. Legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, legt ein Küchentuch darüber und lasst sie erneut 20 Minuten ziehen.

Backt nun die Pizzabrötchen für circa 20 Minuten bei 220°C. Nehmt das Blech danach aus dem Ofen und lasst die Brötchen auskühlen.

Bon Appétit!

pizzabroetchen_2

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s