Deftige Spätzle mit ganz viel Gemüse



spaetzle_gemuese_3
Ich weiß nicht, wie es bei Euch ist, aber manche Gerichte gehen bei mir einfach immer. Zu jeder Tages-, zu jeder Jahreszeit. Pasta gehört dazu, Curry, Eis, Kuchen, Schokolade, Salat. Eigenartige Zusammenstellung, ich weiß.

Wenn die Sonne wieder tiefer steht und ich auch mitten am Tag in Jacke durch Hamburg laufen muss, ohne gleich den Erfrierungstod zu sterben, dürfen meine Nudeln gern mit einer etwas cremigeren Sauce versehen sein. Wie wäre es also wieder mit Käse-Spätzl? Superlecker, aber mir war nach einer kleinen Abwandlung. Deshalb kombinierte ich Spätzl mit etwas gesundem Gemüse (zur Abwehr möglicher Erkältungsviren, was aber leider nicht ganz so geklappt hat) und sehr cremig-gehaltvoller Mascarpone. Und natürlich Käse, denn keine Nudeln ohne Käse für mich. Wo auch immer Ihr gerade seid, lasst es Euch schmecken!

spaetzle_gemuese_4

 

Zutaten:

1 Packung Eierspätzle, frisch
1 Bund Schnittlauch
1 Karotte
200g Champignons
1 Zwiebel
½ Zitrone
200g Kirschtomaten
Gemüsebrühe
100g Mascarpone
1 TL Muskatnuss
Butter
100g Emmentaler

Zubereitung:

Zuerst einen großen Top mit reichlich Salzwasser für die Eierspätzle aufsetzen, diese nach Packungsanleitung zubereiten.

Nun wascht Ihr den Schnittlauch, schüttelt ihn trocken und schneidet ihn in feine Röllchen. Schält die Karotte und schneidet sie in circa 1 cm große Würfel. Putzt die Champignons und halbiert oder viertelt sie, je nach Größe. Zieht die Zwiebel ab und schneidet sie in feine Streifen. Wascht die Kirschtomaten und halbiert sie. Nun bereitet Ihr in einem kleinen Topf etwa 200 ml Gemüsebrühe zu. Reibt die Zitrone heiß ab und entsaftet sie.

Erhitzt jetzt 1 Esslöffel Butter in einer großen Pfanne und bratet die Zwiebelstreifen darin etwa 2 bis 3 Minuten an. Bratet dann die Karottenwürfel 2 bis 3 Minuten mit, nun gebt Ihr die Champignons, Kirschtomaten und Gemüsebrühe hinzu. Lasst alles zusammen circa 7 bis 8 Minuten weiterköcheln. Anschließent rührt Ihr die Mascarpone, etwas Zitronenabrieb, 2 Esslöffel Zitronensaft und Muskatnuss ein und lasst alles einmal aufkochen. Schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab.

Gießt die Spätzle nach ihrer Garzeit in ein Sieb ab, lasst sie kurz abtropfen und gebt sie zur Gemüsepfanne. Wenn Ihr mögt, schmeckt es noch einmal mit Salz und Pfeffer ab.

Verteilt die Spätzle nun auf Tellern, streut so viel Emmentaler darüber wie Ihr mögt (ich mag immer GANZ viel davon, obwohl es auf den Bildern hier eher nach dem Gegenteil aussieht) und genießt Euer Essen!

Bon Appétit!

spaetzle_gemuese_2 spaetzle_gemuese_1

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s