Zucchinilasagne mit Dreierlei Käse

zucchini_lasagne_2Seit gefühlten zwei Monaten kann ich Samstagnachmittag mal wieder auf dem Sofa sitzen. Klingt vielleicht langweilig, aber ich habe mich ein wenig darauf gefreut (auch wenn die Sommersonne heute eigentlich nach draußen lockt). Wie das kommt? Die Bundesliga läuft wieder. Ja, ich spüre nicht wirklich einen inneren Drang, mir fünfmal die Woche 22 Männer auf einem Rasen anzuschauen.

Aber während er zwischen Zittern, Bangen, Fluchen und Jubeln schwankt und in diesen neunzig Minuten plus x für kein Gespräch zu haben ist – nicht einmal wechselnde Frisuren so mancher Fußballspieler – habe ich endlich einen guten Grund, um mir Zeit zum Schreiben zu nehmen. Ich, die Tastatur und leckere Rezepte – einfach herrlich. Es warten übrigens noch so einige Rezepte auf der Speicherkarte meiner Kamera darauf, mit Text und Bild auf meinem Blog gewürdigt zu werden, ich hoffe sehr, sie Euch bald schon zu präsentieren.

Diese wunderbare Lasagne war übrigens Produkt unseres Wunsches nach italienischer Kost nach unserem Urlaub in Spanien. Endlich wieder Nudelprodukte essen und zubereiten in der Gewissheit, dass auch wirklich keine schlimmen Allergene enthalten sind, die mal eben so zu einem Anfall geführt haben im Urlaub. Ja, selbst Kochen hat durchaus seine Berechtigung. Was ich unbedingt hervorheben möchte: Diese Lasagne ist die gefühlt erste überhaupt, die aus der Form auf den Teller gehoben immer noch hübsch aussieht. Normalerweise laufen meine Stücke sofort aus, sobald ich sie portionsweise aus der Form heben möchte. Macht sich nicht wirklich gut für ein Foto, sodass ich mit diesem hier überglücklich bin.

Achso: Geschmeckt hat die Lasagne übrigens auch, nur damit Ihr es wisst. 🙂

Zutaten:

6 Lasagneplatten
125g Ricotta
1 Zwiebel
3 Zucchini
1/8 Knoblauch
1 TL Italienische Kräutermischung
100 g Mozzarella
5g Basilikum
200ml Passierte Tomaten
50g Parmesan
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

Wascht zuerst die Zucchini reibt sie grob oder rasplt sie mit einer Küchenmaschine so dünn wie möglich. Zieht Knoblauch und Zwiebel ab und würfelt beides fein . Den Parmesan reibt Ihr ebenfalls fein.

Nun erwärmt Ihr eine beschichtete Pfanne mit ½ EL Olivenöl bei mittlerer Hitze. Dünstet die Zwiebel darin circa 3 Minuten an. Gebt die Zucchini und den Knoblauch dazu und bratet sie circa 5 weitere Minuten mit.

Zieht jetzt die Pfanne von der Herdplatte, dann hebt Ihr den Ricotta und 2/3 des Mozzarellas unter. Schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab.

Währenddessen lasst Ihr die passierten Tomaten und die Italienische Kräutermischung mit 100 ml Wasser in einem kleinen Topf etwa 5-8 Minuten köcheln, bis die Sauce eine etwas dickere Konsistenz erreicht hat. Fettet nun eine Auflaufform ein.

Bedeckt den Boden mit Lasagneplatten (hier müsst Ihr selbst schauen, wie viele Platten pro Schicht in Eure Form passen), bestreicht sie mit einem Teil der Zucchinimischung gebt anschließend etwas von der Tomatensoße darüber. Wiederholt denselben Vorgang mit den restlichen Zutaten. Zum Schluss gebt Ihr den restlichen Mozzarella und Parmesan darauf.

Backt nun die Lasagne auf mittlerer Schiene des Ofens etwa 25 Minuten bei 180 Grad Celcius, bis der Käse bräunlich und zerlaufen ist. Hackt den Basilikum grob. Nehmt die Lasagne aus dem Ofen lasst sie noch zwei bis drei Minuten mit einem Küchentuch bedeckt ziehen.

zucchini_lasagne_1

Anschließend verteilt Ihr die Stücke auf Tellern, garniert sie mit etwas Basilikum wenn Ihr mögt und genießt Euer Essen.

Bon Appétit!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s