Erfrischende sommerliche Gazpacho

gazpacho_3
Wir haben seit mehr als 2 Tagen am Stück Sonne, Temperaturen jenseits des allseits bekannten Hamburger Hochsommers mit 20 Grad Celisius und stickige S-Bahnen. Kein Zweifel: Über diesen Sommer muss man sich nun wirklich nicht beschweren in Deutschland.

Leider kann ich es ihn momentan nicht am Strand oder Freibad genießen, sondern brüte am PC im Büro. Da ich mich aber in letzter Zeit viel zu unregelmäßig ernährt habe, schreite mein Körper danach, etwas Vernünftiges, Leckeres und einigermaßen Gesundes zu kochen. Aber mal ehrlich: Möchte man seine Dachgeschosswohnung, in der ab dem ersten Sonnenstrahl sowieso schon mehr als 26 Grad vorherrschen, wirklich noch Herd und Backofen erhitzen, wenn die Hitze einem auch ohne zu Kopf und Magen steigt? Da kann ich gut darauf verzichten.

Deshalb habe ich heute kalte Küche für Euch. Auch ohne Kochen kann man fabelhaftes Essen zaubern – und damit meine ich keinen Salat. Ich habe mich einfach an einen wahnsinnig tollen Urlaub vor zwei Jahren auf Teneriffa erinnert sowie auch meinen grandiosen von diesem Jahr. Was machen Spanier, wenn ihnen zu heiß ist, sie aber keine Lust auf Salat zum Essen haben? Genau: Gazpacho! Gut vor und während der Siesta oder eben im Büro, in dem ich ohnehin nicht kochen mag und meine Mittagspause nicht ausreicht, um essen zu gehen. Mal ehrlich: Gibt es etwas Einfacheres, als Gemüse kleinzuschneiden und in den Mixer zu hauen? Gesunde Ernährung kann so einfach sein, egal ob Kochprofi oder blutiger Anfänger! Und tut mir unendlich gut nach All Inclusive Urlaub mit 3 warmen Mahlzeiten und Bürotage mit nur ein paar Salatblättern als Kontrastprogramm. Gesund und regelmäßig Essen lautet mein Vorsatz für die nächsten Wochen, damit ich auch wieder mehr Energie nach der Arbeit habe, um zum Sport zu fahren.

Nun befinde ich mich aber erst mal in der neuen Sahara aka Dresden. Mehr als 35 Grad die letzten Wochen und keinen Regentropfen hat die Region gesehen und lechzte wohl einfach nach meiner Rückkehr. Denn genau wenn ich ankomme, soll es mächtig gewittern und regnen. So einen Einfluss übe ich also noch auf sie aus. Habt ein wundervolles, sonniges Wochenende und bewahrt Euch vor allem einen kühlen Kopf!

Zutaten für 2 Personen:

½ Zehe Knoblauch
1 Salatgurke
2 Paprika
4 große Tomaten oder 2 Hände voll kleiner Cherrytomaten

Zubereitung:

Ihr schneidet zunächst den Knoblauch so klein wie möglich und gebt ihn in einen Standmixer. Alternativ tut es auch eine Schüssel.

Dann schält Ihr die Gurke, schneidet sie klein und gebt Sie zum Knoblauch. Schneidet nun auch die Tomaten klein und gebt sie zum Gemüse. Zum Schluss noch die Paprika entkernen, klein schneiden und – Ihr ahnt es – zum Gemüse geben.

Nun betätigt Ihr kräftig den Standmixer. Ich musste die Hälfte des Gemüses erst mal wieder in eine Schüssel geben, weil meinem Mixer die Menge zu viel war. Geht aber auch so. Solltet Ihr keinen Standmixer haben, püriert die Zutaten.

Zum Schluss würzt Ihr die Suppe mit Salz, Pfeffer und Thymian und schmeckt sie ab. Wenn Ihr wollt, gebt für eine extra Portion Frische etwas Minze hinzu als Dekoration. Ich hatte leider keine dabei.

Bon Appétit!

gazpacho_2

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s