Toffee Shortbread Bars

Toffee Shortbread
Letzes Wochenende war in mehrerlei Hinsicht ein fantastisches Wochenende. Nicht nur war es gleich drei statt nur zwei Tage lang, nein ich durfte auch noch Matthias Schweighöfer im Kino anschmachten. Und als wäre das noch nicht genug, traf ich mich auch noch zum Backen.

Was für die Kinder Playdates sind für mich Backdates geworden. Rezepte recherchieren, einkaufen gehen und sich dann zusammen beim Backen über den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen. Glücklicherweise lud mich meine liebe Freundin Judith letzten Sonntag ein, mit ihr Ofen und Küchenschüssel zu teilen. Ein herrlicher Nachmittag für uns beide, der in ausgiebigem Naschen und lustigen Fotos gipfelte. Judith hatte sich einen Schokokusskuchen ausgesucht, ich wollte Toffee Shortbread Bars baken. Doppelte Schokolust, die nach großen Kuchenstücken in unseren Bäuchen in leichten Bauchschmerzen und Kuchenkoma umschwenkte. Auch mein eigentlich so süßer Magen kennt doch ein paar Grenzen. Geschmälert hat es den Spaß aber nicht und schreit schon nach einer Fortsetzung.

Toffee Shortbread Toffee Shortbread

Die Shortbread Bars esse ich gerade immer noch, sie begleiteten mich durch die gesamte arbeits- und streikreiche Woche und schmecken auch heute noch einfach fantastisch. Karamell, Schokolade und Haselnüsse – ein Gedicht für alle Süßmäuler. Ihr wollt Sie nachmachen und Euch dem uneingeschränkten Schokogenuss hingeben? Hier ist das Rezept:

Zutaten:

Etwas + 180 g kalte Butter
etwas + 250 g Mehl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
2 EL Backkakao
1 Ei
175 g Haselnusskerne
4 EL Karamellcreme
100 g Zartbitterkuvertüre
100 g Schlagsahne
25 g Kokosfett

Zubereitung:

Springform mit 24 cm Durchmesser fetten, mit Mehl ausstäuben. Dann 250 g Mehl, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz, Kakao, Ei und 180g Butter in Stückchen in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann kurz mit Euren Händen zum glatten Shortbreadteig verkneten. In der Form zu einem flachen Boden andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

Danach den Teigboden im heißen Ofen bei 150°C Umluft 20 bis 25 Minuten backen. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen. Shortbreadboden aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen.

Karamellcreme auf dem Shortbread verteilen, mit Nüssen bestreuen. Kuchen kalt stellen. Für den Guss Kuvertüre in Stücke brechen. Mit Sahne und Kokosfett bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. 10 bis 15 Minuten abkühlen lassen. Über die Nüsse verteilen und circa 1 Stunde kalt stellen. Vorsichtig aus der Form lösen. In Stücke schneiden.

Das Rezept für die Schoko Schaumkuss Torte findet Ihr übrigens auf Judith‘s Blog (deren Händchen für Deko und Basteln ich übrigens so gern hätte, aber es klappt noch nicht so ganz).

Bon Appétit!

Toffee Shortbread

Toffee Shortbread Bars

The last weekend has been a blast because of several reasons. Not only was our weekend three instead of two days, I also had the chance to see my lovely Matthias Schweighöfer in the cinema. And on top of that: I met a friend to bake another.

When kids meet for playdates I have my baking dates. Looking for recipes, going shopping and then baking together while chatting about the hottest news. Fortunately my lovely friend Judith invited me last Sunday to share her oven and baking bowl with me. An amazing afternoon for both of us, which ended in eating titbits and shooting funny pictures. Judith chose a chocolate marshmallow cake, I wanted to bake a toffee shortbread cake. Double chocolate joy which moved from eating lots of cake to slight stomachache. Also my so sweet stomach has its borders, but that fact didn’t belittled our fun.

Toffee Shortbread Cake

I’m still eating the shortbread bars right now, it accompanied me the whole week and sweetened it up – and it tastes so amazingly fantastic. Caramel, chocolate and hazel nuts – a dream come true for all who have a sweet tooth. You want to feel that too? Here is the recipe:

Ingredients:

A little bit + 180 g cold butter
a little bit + 250 g flour
75 g sugar
1 package of vanilla sugar
Salt
2 EL cocoa
1 egg
175 g hazelnut cores
4 EL caramel cream
100 g dark chocolate coat
100 g whipped cream
25 g coconut fat

Ingredients:

Grease a baking tray and spread flour in it. Put 250g of flour, sugar, vanilla sugar, 1 pinch of salt, cocoa, egg and 180g of butter slices in a bowl. At first knead it with the mixer, than with your hands until smooth. Press to a base in the baking tray. Place a fork a couple of times in it. Set aside in the refrigerator for about 30 minutes.

Bake the dough base in the hot oven at 150°C for about 20 to 25 minutes. Roast the hazelnut in pan without adding any fat, cool down. Remove the shortbread from the oven, cool down.

Spread the caramel cream on the shortbread, spread the hazelnuts on it. Place the cake in the refrigerator. Break the chocolate coat into slices. Melt it together with the whipped cream and the coconut cream at low heat while stirring. Cool down for 10 to 15 minutes. Spread on the nuts and cool down for one hour. Remove carefully from the baking tray. Cut in slices and enjoy your cake.

Bon Appétit!

 Toffee Shortbread

Advertisements

2 Comments Add yours

  1. Oh ja, die Fortsetzung muss es auf jeden Fall geben 😊 Wir können uns ja mal das Motto “gesund backen” vornehmen 😂

  2. Warum nicht? Man kann ja auch leichtere Sünden fabrizieren mit Datteln etc. 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s