Cookie Dough Chocolate Cheesecake

Chocolate Cookie Dough Cheesecake
Ich backe ja nun wirklich für mein Leben gern. Bleibt der Ofen mal eine Woche aus, kribbelt es schon in meinen Händen. Ich denke in der Sbahn zwischen viel zu laut Musik hörenden immer am Handy klebenden Mitmenschen und 50 Shades of Grey lesenden Männern (oh ja, ein solches Exemplar saß gestern neben mir, ich bin immer noch geschockt) nur an Cookies, Muffins und Sahnetorte. Träume manchmal sogar von neuen Kreationen, glückseligen Menschen und Cheesecake. Ja, Backaddict trifft es auf den Punkt.

Da aber allein backen nur halb so spaßig ist, habe ich mit der lieben Claudia unsere Tradition wieder aufflammen lassen und sie zum Backen eingeladen. Eigentlich war das mal als monatliche Aktion gedacht, aber unsere Terminplaner machen uns irgendwie einen Strich durch die Rechnung. Aber kein Trübsal blasen, lieber auf die schönen Momente konzentrieren.

Wie froh war ich, dass Claudia auch meinen heimlichen Favoriten, Cookie Dough Chocolate Cheesecake, für unser Backdate als Hauptperson auswählte. Den wollte ich schon so lange mal ausprobieren. Wenn Ihr das fantastische Cookie Dough Eis von Ben & Jerry’s kennen solltet: So ähnlich schmeckt auch dieser Kuchen, nur in noch schokoladiger und etwas wärmerer Form. Worte können gar nicht beschrieben, wie unglaublich gut dieser Kuchen auf der Zunge zerging. Cheesecake, Schokolade und Keksteig – geht es noch besser? Der Himmel auf Erden, Kuchen par exellence, ich könnte noch ewig so weiterschwärmen. Ja, genau wie die Schokoladenstückchen auf dem Kuchen bin auch ich dahingeschmolzen. Claudia und unsere Testesser übrigens auch, wenn das mal keine repräsentative Stichprobe ist. Aber probiert es lieber selbst aus, diesen fabelhaften, fantastischen, wunderbaren und äußerst appetlichen Cheesecake!

Zutaten:

200g weiche und etwas Butter zum Einfetten
130g Zartbitterschokolade oder Kuvertüre
175g + 50g + 75g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
3 Eier
300g + etwas Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
400g Doppelrahmfrischkäse
200g saure Sahne
2EL Speisestärke

Zubereitung:

Eine Springform mit 24 oder 26cm Durchmesser fetten. Für den Cookieteig 100g Schokolade hacken. Hälfte im heißen Wasserbad schmelzen. 200g Butter, 175g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Schneebesen des Rührgeräts oder mit einer Küchenmaschine cremig aufschlagen. 1 Ei unterrühren. 300g Mehl und Backpulver mischen. Unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Gehackte Schokolade unterrühren. Ca ¼ Teig abnehmen und grob zu Stückchen formen. Zugedeckt kalt stellen. Geschmolzene Schokolade unter den restlichen Teig rühren. Mit mehlierten Händen in der Form zu einem Boden andrücken, dabei einen Rand formen. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

Inzwischen für die Käsemasse 2 Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 50g Zucker einrieseln lassen. Frischkäse, saure Sahne, Eigelb, Stärke und 75g Zucker glatt rühren. Den Eischnee unterheben.

Hälfte der Käsemasse auf den gekühlten Teigboden geben. Cookieteigstückchen darauf verteilen. Rest Käsemasse darübergeben. Im heißen Ofen bei 175°C Umluft auf der unteren Schiene 30 bis 35 Minuten backen.

30g Schokolade hacken. Ofen ausschalten, gehackte Schokolade auf den Kuchen streuen. Bei leicht geöffneter Backofentür 20 bis 30 Minuten abkühlen lassen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

By the way: Ich hatte vergessen den Eischnee unter die Käsemasse zu heben und ihn schließlich on top gegeben. Hat genauso herrlich geschmeckt – und zeigt, auch beim Backen kann man leicht improvisieren, man muss nur wissen wie.

Leider war der Kuchen noch zu warm, als ich ein paar Stücke für Claudia abschneiden und ihr mitgeben wollte. Ich scheine es einfach nicht zu lernen. Tut mir leid, dass Du nur zwei Stücke mitnehmen konntest.

Bon Appétit!

 Chocolate Cookie Dough Cheesecake

Cookie Dough Chocolate Cheesecake

I love to bake so hardly. If the oven stays off for a week, I’m feeling in my body the anxiety for baking. I think just of new recipes, cookies, muffins and cakes in the train while a person sits next to me who listens to music way to loud and gets on my nerves with her mobile phone and a man sitting next to me is reading 50 Shades of Grey (yes, I really saw such a man this week). Sometimes I even dream of cheesecake, happy people and new creations. Yes, you could call me addicted to baking.

As baking alone is not always fun, I continued my baking tradition with my friend Claudia and invited her to come over to bake with me. Actually we planned to realize this tradition every month, but it seems to be that we are both too busy. But don’t worry, let’s concentrate on the great moments.

I was so happy when Claudia decided to bake Cookie Dough Chocolate Cheesecake which was my secret favorite. I’ve been so thrilled to try this recipe since months. If you know the Cookie Dough ice cream by Ben & Jerry’s: The cheesecake is quite similar to it, but with more chocolate and in a warmer way. Words can’t describe how unbelievably great this cake tasted on my tongue. Cheesecake, chocolate and cookie dough – is there anything better than that? The heaven on earth, cake par excellence, I could continue to rave over it for ages. Yes, as the chocolate bites melted on the cake I melted too. And Claudia and our testing eaters melted as well. Try it on your own, this fantastic, fabulous, amazing and appetizing cheesecake!

Ingredients:

200g smooth and a little bit of butter to grease
130g dark chocolate or chocolate coating
175g + 50g + 75g sugar
1 package of vanilla sugar
Salt
3 eggs
300g + a little bit of flour
1 full tsp. of baking powder
400g cream cheese
200g sour cream
2EL cornstarch

Instructions:

Grease a springform with a diameter of 24 or 25 cm. For the cookie dough: chop 100g of chocolate. Heat half of it in a bain-marie. Mix 200g of butter, 175g of sugar, vanilla sugar and 1 pinch of salt creamy with your kitchen machine or your rotary stirrer. Stir in 1 egg. Mix 300g of flour and baking powder. Stir in the butter-sugar-mix. Fold in the chopped chocolate. Take ¼ of dough and form it roughly to cookie slices. Cover and leave in the fridge. Stir in the melted chocolate in the remaining dough. Put a little bit of flour in your hands and press the dough in the springform to a base, forming also a border. Set aside in the fridge for about 30 minutes.

Meanwhile separate 2 eggs for the cheese mix. Beat the egg whites until stiff, adding 50g of sugar. Stir smoothly the cream cheese, sour gream, yolks, cornstarch and 75g of sugar. Fold in the beaten egg whites.

Set half of the cheese mix on the cooled dough base. Spread the cookie slices. Put the remaining cheese mix on top of it. Bake for about 30 to 35 minutes at 175°C in the bottom of the oven.

Chop 30g of chocolate. Put the oven off, spread the chopped chocolate on the cake. Cool down for about 20 to 30 minutes while leaving the oven door open. Take out of the oven and cool down completely.

By the way: I forgot to fold in the beaten egg whites in the cheese mix, so I put in on top of the cake. Tasted well although – and shows me there is a way of improvise, you just have to know how.

Unfortunately the cake was too warm when I wanted to cut a few slices for Claudia. So ran out quite a lot. I seem to not learn you have to cool down a cheesecake before cutting it into slices. Sorry, Claudia for just giving you 2 slices.

Bon Appétit!

Chocolate Cookie Dough Cheesecake

 

Advertisements

2 Comments Add yours

  1. Romy says:

    Oha, das sieht ja nur ganz dezent gut aus.. da würde ich doch jetzt auch gern ein Stückchen von nehmen!

  2. Würde ich dir gern geben, ist nur leider schon alle.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s