Zwischen Traumschlössern und 3 Zimmern-Küche-Bad

traumschloesserEinbauküche, sonniger Südwestbalkon, Bad mit freistehender Badewanne und bodentiefer Dusche, begehbarer Kleiderschrank, Fitnessraum, Esszimmer für all die großen Feste der Zukunft, geräumige Wohnküche, Bibliothek für nachdenkliche Stunden, nach Osten ausgerichtetes Schlafzimmer.

Und das alles in möglichst grüner und gleichzeitig zentraler Umgebung. Selbstverständlich. Bezahlbar. Keine Frage. Und frei, genau wann ich möchte. Sonst noch was? Hm, ein Umzug, der sich in Windeseile ohne große Anstrengungen vollzieht, Wände, die sich von Zauberhand selbst streichen. Ja, das wäre auch schon alles.

Ihr denkt, die Alte hat sie nicht mehr alle? Wie man in einer Immobilienhölle wie Hamburg nur solche Vorstellungen haben kann? Nun, träumen wird man ja noch mal dürfen. Realistisch betrachtet müsste man wohl im Lotto gewinnen, um sich all diese Wünsche mehr als einen Monat leisten zu können. Gerade deswegen kann sich die Suche nach DER Traumwohnung überaus anstengend, nervenaufreibend, ernüchternd und frustrierend gestalten. Die richtige Lage, die richtige Größe, die richtige Ausstattung. Es gilt einfach so unglaublich viele Faktoren zu beachten, dass mir schon beim Schreiben dieses Posts der Kopf schwirrt. Mehrere Ansprüche, Vorstellungen und Prioritäten müssen vereint, das Budget überschlagen werden. Und dann noch die Diskrepanz zwischen schillerenden Bildern, ausschmückenden Beschreibungen und der Realität während einer Besichtigung.

Nein, Wohnungssuche in Hamburg, Wohnungssuche allgemein, entwickelt sich wohl mehr und mehr zu einer Wissenschaft. Wird man älter, beginnt man plötzlich die Zeit in den eigenen vier Wänden mehr zu schätzen. Ein Rückzugsort nach einem anstrengenden Arbeitstag, Kraftquelle für neue Projekte und geselliger Treffpunkt für Familie und Freunde in Einem. Man begreift den Ort, in dem man kocht, schläft, liest, Freunde einlädt, Feste feiert und manchmal auch weint nicht nur als Dach über dem Kopf, sondern als Zuhause. Und dieses möchte einerseits gepflegt, sollte andererseits aber auch gemütlich, schön und einladend zugleich sein. Verlässt man die Welt der Immobilienapps, -websites und Bildergalerien, begreift man ganz schnell, dass die Mehrheit in der Realität genau diese Kriterien nicht erfüllt – für mich persönlich wohlgemerkt, denn diese Angelegenheit ist wie so viele höchst subjektiv. Was für den Einen ein Loch mit vier Wänden, einer Decke und einer Tür ist, mag für den Anderen ein urgemütliches Nest mit Charme und Potenzial sein.

Ein offenes Ende in meinem Fall, aber der Balkon meiner Wohnung muss ja erst in knapp vier Jahren erfüllt werden. Obwohl: Die Sonne bei einer Tasse Kaffee, einem Stück Kuchen und einem guten Buch würde ich nur allzu gern schon vorher auf meinem Balkon genießen dürfen.

Dream castles or 3 rooms with kitchen and bathroom?

Built-in kitchen, sunny balcony, a bathroom with a big bath tub and a shower with glass that lasts till the ground, a walk-in closet, a workout room, a big dining room for all the parties that I already plan, a big kitchen, a library for thoughtful moments, and a sleeping room that is east-facing.

And all that should be at central place with green surroundings. Of course. Affordable. No question. And available exactly when I want it to. Anything else? Well, a move that is realizing itself without any big effort, walls that are painting themselves. Yes, that would be everything in my opinion.

You are thinking I have lost my marbles? Don’t understand why have such wishes in a real estate hell like Hamburg? Well you can have dreams at least, can’t you? If you consider it realistically you would have to win in lottery to afford all of these wishes for more than one month. Because of that the search for THE dream flat can be so stressful, tiring, disillusioning and frustrating. The right surrounding, the right seize, the right setting. You have to consider so incredibly many factors, that I already get a headache while writing this post. Different demands, ideas and priorities have to be combined, the budget has to be estimated. And then the slight difference between the bright pictures and nice descriptions on the adverts and the reality during a viewing.

Looking for a flat turns to be like science. When you get older, you begin to appreciate your own flat or house. It turns to a place where you can relax after a long day at work, where you can save new energy for new projects, where your friends and family meet. You see the place, where you cook, sleep, read, invite friends, celebrate parties and cry sometimes not only as a roof above your head, but a home. And this home wants to be groomed on the one side, and wants to be comfy, pretty and inviting on the other side. When you leave the world of real estate apps, websites and pictures behind, you recognize quickly, that the majority doesn’t fulfill these criteria – for me personally.

An open end in my case, but the balcony of my flat doesn’t have to be fulfilled before 2019. However: Enjoying the sun with a cup of coffee, a slice of cake and a good book sounds so great.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s