Knuspriger Porree Flammkuchen

Porree Flammkuchen
Es ist mir ja fast schon ein wenig peinlich, schon wieder ein Flammkuchenrezept zu präsentieren. Okay, wahrscheinlich habe ich mich eben selbst verraten und Ihr hättet es gar nicht bemerkt, aber schließlich bin ich eine ehrliche Haut.

Ja, es wird unschwer zu erkennen sein, welch großer Fan ich von der elsässischen Spezialität bin. Seitdem ich letzten Sommer Flammkuchen zum ersten Mal selbst zubereitet habe – die unzähligen Bestellungen im Restaurant lasse ich mal unerwähnt – kann ich einfach nicht die Finger von ihm lassen. Wenn sich der große Hunger am Freitagabend nach einer anstrengenden Woche meldet, bleibt oft nicht viel Zeit. Deshalb greife ich in solchen Momenten gern auf fertigen Quiche- und Tarte-Teig aus dem Kühlregal meines Vertrauens zurück. Anfangs noch skeptisch bin ich inzwischen auf den Geschmack gekommen und mag ihn tausendmal lieber als fertigen Pizzateig, dessen dicke Konsistenz mich nicht so umhaut. Selbstverständlich ist allein das Gefühl, eigenen Teig zubereitet zu haben, um ein Vielfaches erfüllender, aber besondere Situationen erfordern besondere Momente.

Also lehnt Euch zurück und notiert Euch schnellstens die folgenden Zutaten. Geht auch super schnell und einen Birnensalat könnt Ihr Euch obendrein noch schmecken lassen!

Zutaten:
1 Porree
5g Kerbel
75g Schmand
1 Packung Flammkuchen Teig
100g Mozzarella gerieben
1 Salatherz
1 Birne
20g Kürbiskerne
1 Bund Schnittlauch
Butter
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Essig
Senf
Honig

Zubereitung:

Porree gründlich waschen und nur den weißen und hellgrünen Teil in feine Ringe schneiden. Kerbel fein hacken, anschließend gründlich mit dem Schmand verrühren.

1TL Butter und 1TL Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erwärmen. Porree darin zugedeckt ca. 5 bis 8 Minuten bei schwacher Hitze weich garen. Flammkuchenteig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen.

Teig gleichmäßig mit Kerbel-Schmand bestreichen, dabei ca. 1 cm Rand frei lassen. Boden nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Porree darauf geben und mit Mozzarella bestreuen.

Porree Flammkuchen

Flammkuchen auf mittlerer Schiene des Ofens nach Packungsanleitung knusprig backen. In der Zwischenzeit Salat zubereiten: Salatblätter vom Kopf lösen, waschen und abtropfen lassen. Birne waschen, Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben schneiden.

Kürbiskerne in einer kleinen Pfanne ohne Zusatz von Fett rösten, bis sie duften. Anschließend kurz abkühlen lassen. Für das Dressing: 2 EL Olivenöl, 1 EL Essig, 1 TL Senf und ½ TL Honig mit etwas Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel zu einem Dressing verrühren.

Salat, Birne und Kürbiskerne in eine große Schüssel geben und das Dressing vorsichtig unterheben. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Flammkuchen auf Tellern verteilen, mit Schnittlauch garnieren und mit etwas Salat genießen.

Bon Appétit!

 

Porree Flammkuchen

Crispy Garden Leek Tarte Flambee

I feel a little bit sheepish about presenting a tarte flambee recipe again. Okay I might sell me out and you wouldn’t have noticed it, but I’m usually a honest person.

Yes it’s quite obvious I’m a huge fan of this Alsatian specialty. Since I’ve tried tarte flambee last summer for the first time – I don’t mention all those orders in restaurants – I can’t keep my hands off it. When I’m hungry on a Friday evening after a stressfull week, there is usually not much time. That’s why I like ready to eat quiche or tarte flambee dough which you can buy in the supermarket. At first I was a bit sceptical about it but now I’m getting used to the taste and like it, way more than the pizza dough of the supermarket. Of course I like preparing my own dough even more, it’s so fulfilling when I do something on my own, but it’s simply not possible in certain situations.

So lay back, grab a sheet of a paper and a pen and write down the following ingredients. It’s so fast and over the top you can try a pear salad as well!

Ingredients:
1 Green Leak

5g Chervil
75g Sour Cream
1 package of tarte flambee dough
100g grated mozzarella
1 Lettuce heart
1 pear
20g Pumpkin seeds
1 bunch of chive
Butter
Olive oil
Salt, pepper
Vinegar
Mustard
Honey

Instructions:

Wash the green leak carefully and cut the white and light green part in fine rings. Chop the chervil finely, then mix thoroughly with the sour cream.

Heat 1 teaspoon of butter and 1 teaspoon of olive oil in a big laminated pan. Cook the green leak in it for about 5 to 8 minutes at low heat and covered. Roll out the tarte flambee dough on a baking tray which is covered with a sheet of baking paper.

Spread the chervil sour cream mix on the dough and leave a border of about 1 cm. Taste with salt and pepper. Place the green leak and the mozzarella cheese on it.

Bake the tarte flambee crispy in the middle of the oven. Meanwhile prepare the salad. Remove the leaves of the lettuce heart, wash them. Wash the pear, remove the core and cut it in fine slices.

Porree Flammkuchen

Roast the pumpkin seeds in a little pan without adding any fat, until they begin to smell. Let cool down. For the dressing: Stir 2 tablespoons of olive oil, 1 tablespoon of vinegar, 1 teaspoon of mustard and ½ teaspoon of honey in a little bowl.

Put the lettuce, the pear and the pumpkin seeds in a big bowl and fold in carefully the dressing. Cut the chive in fine rolls. Place the tarte flambee on plates, decorate with the chive and serve with the salad.

Bon Appétit!

 

Advertisements

One Comment Add yours

  1. lucyabakes says:

    since moving to Rhineland-Pfalz we have become a little bit addicted to Flamkuchen as well! This looks like a great recipe!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s