Christmas Outfit II: Es kommt immer anders als man denkt

Christmas Skirt

Ein guter Plan ist die halbe Miete. Das war bisher mein Credo. Besser vorbereitet sein, sich Gedanken über Folgen und Konsequenzen zu machen, damit ja keine bösen Überraschungen an der nächsten Ecke lauern können. Dem Ungewissen ein Schnippchen schlagen. Wer mich kennt, weiß um meine Vorbereitungskünste. Ich bin immer mit einer Portion Keksen, Schokolade, Kuchen, Tee, Kaffee und Wein auf möglichen Besuch vorbereitet. Kredenze sogar auf Reisen meinen Freunden Selbstgebackenes.

Genauso hatte ich mir in den letzten Wochen überlegt, was ich an Heiligabend tragen möchte. Hier hatte ich Euch ja bereits davon berichtet. Doch unverhofft kommt oft. Besonders zu Weihnachten. Darauf hätte ich eigentlich vorbereitet sein können, sein müssen. Hätte. Hat mich die Vergangenheit nicht gelehrt, dass Weihnachten vor Überraschungen nur so strotzt? Nein, natürlich nicht!

In meinem Wahn, meine Weihnachtsgeschenke zu planen, einzukaufen, einzupacken und einzukochen hatte ich Irgendetwas übersehen und nicht beachtet. Eins meiner liebevoll eingekochten Marmeladengläser war aus irgendeinem Grund nicht vollständig verschlossen. So verschlossen, wie ein Einweckglas normalerweise nun mal sein sollte, um im Inneren mehr Inhalt zu fassen als außerhalb in der eigentlich schützenden Tüte. So griff ich heute Morgen voller Vorfreude nach meinem Weihnachtskleid in meinem Koffer und tastete etwas Nasses, Feuchtes – und Süß Schmeckendes. Meine Marmelade war ausgelaufen und hatte wunderschön dunkelrote Flecken auf meinem bordeauxroten Kleid hinterlassen. Farblich passend und trotzdem unpassend. Nun sitze ich statt in festlichem Rot in tiefem Blau auf dem Sofa und warte auf das Christkind. Meinen neuen tollen Rock wollte ich eigentlich an anderer Stelle vorstellen. Er hat es definitv nicht verdient, als Lückenbüßer und Auswechselspieler präsentiert zu werden. Dafür ist er viel zu schön, glänzend und selbstbewusst.

Also tief durchatmen, bis 3 zählen et voilà: Mein fantastischer neuer Rock, bitte tritt auf die Bühne! Damit kann ich mindestens genauso gut glänzen. Schon seit dem Herbst suche ich fieberhaft nach einem solchen highwaist Rock in A-Linien-Form, der bis zu meinen Knien reicht. Durch Zufall fand ich ihn vor zwei Wochen bei & Other Stories in Hamburg. Verliebte mich sofort und kam nicht umhin, ihn sofort mit nach Hause zu nehmen. Aber bitte nicht traurig sein, mein liebes Kleid, du wirst morgen ausgeführt, oder spätestens dann, wenn du wieder in frischem Glanz erstrahlst!

Christmas Skirt

Pullover: Esprit (old, but similar here)
Rock: & Other Stories
Kette: Geschenk

Christmas Outfit Take 2: Not what I planned

To have a good plan is always half the way to the goal. That’s what I used to think. To be prepared, to think about the consequences, so that no bad surprise will happen after the next corner. To beat the uncertain items. Everyone who knows me know that I always like to be prepared. I always have cookies, chocolate, cake, tea, coffee and wine at home, just to be prepared if someone visits us. Even while traveling I offer my friends self-baked items.

That’s also the case for my Christmas outfit which I’ve thought about for the last couple of weeks. I already told you about that in that post. But unexpected things often happen when you plan things in all details very carefully. Especially on Christmas. I could be prepared for those things, or had to be. Didn’t I learn in the past that Christmas is full of surprises? No, of course not!

While planning, shopping, wrapping and cooking all my gifts, I oversaw a tiny little bit. One of my jam jars with my homemade jams (which I made for Christmas) hadn’t been closed properly. So tightly closed like a normal jar has to be so that the jam doesn’t come out of the jar. On the morning of Christmas Eve I wanted to take my Christmas dress out of my luggage, but felt something wet and sweet. My jam leaked and left pretty dark red spots on my red dress. The colors matched, but it was improperly at the same time. Now I’m sitting in a dark blue skirt instead of my red dress on our sofa and am waiting for Santa. Actually I wanted to present this skirt in another post. He isn’t worth be presented as a rebound guy and substitute. It is definitely too pretty, shiny and confident for that.

Take a deep breath, count until 3 and here you go: My fantastic skirt, please go on stage! In that skirt I can shine at least as much as in my dress. I’ve been looking for such a high waist skirt in A-shape already since this fall. I found it by chance two weeks ago at & Other Stories in Hamburg. I fell in love immediately and had to buy it. But please don’t be sad, my dear dress, you will be presented again tomorrow or as soon as you can shine again!

Christmas Skirt

Pullover: Esprit (old, but similar here)
Rock: & Other Stories
Kette: Geschenk

Advertisements

3 Comments Add yours

  1. Schönes outfit ! 🙂 ♥

  2. Selly says:

    Oh, wir sind uns so ähnlich. Ich bin auch immer für unangemeldeten Besuch gerüstet. 🙂
    Und für das, dass dein Outfit Plan B ist, ist es dennoch sehr hübsch. ♥

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

  3. Danke für die lieben kommentare. Und gut zu wissen, dass auch andere gern vorbereitet sind 😊.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s