Pumpkin Spice Cake

Pumpkin Spice Cake
Der Herbst zieht weiter seine Kreise. Er malt nicht nur die Blätter an und steht auf der Leiter, sondern ebenfalls in meiner Küche. Daher wollte ich mich an ein herbstliches Kuchenrezept wagen, jenseits von Äpfeln und Pflaumen. Einen leicht amerikanisches Touch hat es bekommen, wohl dank der fabelhaften Einflüsse meiner Schwester.

Für mich sind im Herbst die USA ja schlichtweg das Land des Kürbis. An allen Ecken findet man die orangene Frucht und von Halloween bis nach Weihnachten scheint ihm ein Stammplatz in Kochtöpfen und auf Esstischen sicher. Von den Artgenossen, welche mit herrlichen Fratzen versehen in Vorgärten und auf Fensterbänken zu Hausen sind, mal ganz zu schweigen. Selbst dem Pumpkin Spice Latte scheinen die Amerikaner – so zumindest mein Eindruck – den ganzen Sommer entgegenzufiebern.

Während ich der Kaffeespezialität eher skeptisch gegenüberstehe – Kaffee und Kürbis sollen harmonieren? – hat mich eine besondere Kuchenspezialität schon länger interessiert: Pumpkin Spice Cake. Kürbis zusammen mit Gewürzen in einem Kuchen? Immer her damit, ich komme! Also schnappte ich mir meine Freundin und katapultierte den sonst so gehässigen Montag zum Genusstag. Doch auch der Küchengott setzt Schweiß vor den Erfolg, sodass wir um das leidige Kürbisschneiden leider nicht herumkamen. Aber von nichts kommt nichts und wir wurden fürstlich belohnt mit einem Kuchen, der sowohl saftig als auch nussig ist und durch Zimt, Muskat und Ingwer die Vorfreude auf Weihnachten erhöht. Und die extra Portion Schlagsahne tat ihr frisches, kühles Übriges, um den Geschmack abzurunden. Wieder einmal der Beweis, dass man seine eigene kulinarische Komfortzone verlassen muss, um neue wundervolle Erfahrungen zu sammeln. Wer hätte schon gedacht, dass Kürbis in einen Kuchen passt? Hach, der Herbst kann sich so wunderschön auf der Zunge anfühlen.

Zutaten:
300g Mehl
2TL Natron (oder Backpulver)
Prise Salz
3TL Zimt
1TL Muskat (wenn möglich frisch gemahlen)
1 ½ TL Ingwer
300g Butter, weich
200g brauner Zucker
200g Zucker
2 Eier
300g Kürbispüree
200g gehackte Pecannüsse
Schlagsahne nach Belieben

Zubereitung:

Eine 25cm Springform einfetten und leicht mit Mehl ausstreuen.

Den Kürbis in kleine Stücke schneiden, in einem mit Wasser gefüllten Topf etwa 30 Minuten kochen bis er weich geworden ist. Dann mit einem Mixer pürieren. Ihr könnt auch fertiges Kürbispüree in Eurem Supermarkt kaufen, wenn Ihr mögt und es ihn in Eurem Land gibt (hier in Deutschland habe ich so etwas noch nie gesehen).

Das Mehl, das Natron, das Salz und die Gewürze miteinander in einer Schüssel vermengen und zur Seite stellen.

Die Butter und die zwei Zuckersorten miteinander cremig verrühren und, sobald die Masse fluffig und gut vermengt ist, allmählich die Eier hinzugeben.

Das Kürbispüree unterheben und das Mehl und die Pecanüsse einrühren. Die Teigmasse nun in die vorbereitete Springform gießen.

Bei 180°C etwa 40 bis 50 Minuten backen oder solange, bis die Stäbchenprobe erfolgreich war (Stäbchen ohne Teigreste, wenn ihr es in den Teig stecht). Die Form 10 Minuten auskühlen lassen, dann den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Bon Appétit!

Pumpkin Spice Cake


Pumpkin Spice Cake

The leaves are currently turning most in the greatest colors, the golden sunshine brightens them even more. Oh yes, you can say we have fall! And I’m beginning to love this season so much, probably because we had so many golden days this year and not only the typical grey November days without one single ray of sunlight. Fall is not even out there in the nature, it came also into my kitchen. That’s why I wanted to try a really fall like recipe, far away from plums and apples – which I really like, but know them too good. My cake recipe should go to the American direction, thanks to my wonderful sister. And what seem Americans to be crazy about all fall long? Pumpkins! You see them everywhere from Halloween till Christmas, at least in my opinion. And I don’t mean that pumpkins with that creepy face which stand in the garden or in the windows, I mean those ones in the kitchen and on the plates. Even the Pumpkin Spice Latte seems to be something that most Americans are looking forward all summer.

Well, I’m a little bit skeptical about that coffee with pumpkin, but there is one recipe I was really curious about: Pumpkin Spice Cake. Pumpkin together with spices in one cake? That should be delicious! Yes, one cake for me, please – I have to try it! So I went to my friend’s place and transformed the bad Monday into a Monday full of joy and delicious food. Before we could taste the delicious cake, we had to cut the pumpkin which can be very hard for your arms. If you’re looking for a good arm workout, I can definitely recommend cutting pumpkins. The workout was totally worth it – the cake tasted fantastic! It tasted nuttily and thanks to the ginger, the nutmeg and the cinnamon just like Christmas. One thing that you don’t have to miss is the cream on top of that cake. For me it’s always the best part, but it was the perfect fresh combination to the cake as well. Who had thought that pumpkin would fit that well in a cake? Fall, you taste so good on my tongue.

 Ingredients:

300g all-purpose flour
2tsp. baking soda
Pinch of salt
3tsp. ground cinnamon
1tsp. freshly grated nutmeg
1 ½ tsp. ground ginger
300g butter, softened
200g brown sugar
200g sugar
2 eggs
300g pumpkin purée
200g chopped pecan nuts
Fresh cream if you like

Instructions:

Grease, base line and flour a 25cm baking springform.

Cut the pumpkin into small pieces, cook it in a pot filled with water, about 30 minutes or until it becomes smooth. Pour the water, then purée it with a mixer. You can also take prepared purée from the supermarket if you like or if it is available in your country (we don’t have it here in Germany).

Sift together the flour, the baking soda, salt and spices and put to one side.

Cream together the butter and sugars and, when light and fluffy, gradually add the eggs.

Beat in the pumpkin purée and stir in the flour and pecans. Pour the batter into the prepared pan.

Bake for 50 to 60 minutes or until a skewer inserted into the center of the cake comes out clean. Let cool in the pan for 10 minutes, then remove and cool on a wire rack.

Rich and full flavored, this dark, spicy cake is great served with fresh cream. My favorite part of cake.

Bon appétit!

Pumpkin Spice Cake

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s