Süßkartoffel-Ziegenkäse-Quiche

Suesskartoffel Ziegenkäse Quiche
Herbst, das verbinde ich kulinarisch betrachtet nicht nur mit wunderbarem Flammkuchen, den ich hier bereits vorstellte, sondern auch mit Quiche. Eine weitere französische Spezialität, der viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird in meinen Augen. Kommt man vom grauen nasskalten Wetter nach drinnen in die gute Stube, möchte man sich natürlich etwas aufwärmen.

Für Stufe 5 auf meiner Heizung finde ich es noch ein wenig früh, daher heize ich meinen Ofen an. Eine dampfende, wohlriechende herzhafte Tarte bahnt sich ihren Weg von meinen Händen über den Ofen, anschließend in meinen Magen und direkt in mein Herzchen.

Entgegen der landläufig recht bekannten Quiche Lorraine füllt mein Herzchen eine Mischung aus Süßkartoffeln und Ziegenkäse. Eine perfekte Kombination aus etwas leicht Süßlichem (Surprise: daher wahrscheinlich auch der Name dieser Kartoffelvariante 🙂 ) mit dem recht herzhaft salzigem Ziegenkäse. Das zeigt mit mal wieder, dass es nicht falsch sein kann, zwei Favoriten miteinander in Verbindung zu treten. Gut + Gut = hervorragend, diese Rechnung geht in meiner Küche in der Tat so was von auf. Erkenntnis Nummer 2: Ich muss unbedingt mal nach Lothringen fahren. Eine Region, die Flammkuchen und Quiche als ihr kulinarisches Erbgut ihr Eigen nennen darf, hat mich sofort für sich gewonnen .

Also danke liebe Clara für das tolle Ich back’s mir Thema im Monat Oktober.

 

Zutaten:

Boden
8 EL Butter, weich
150g Mehl
1/4 TL Salz
4 bis 5 EL Eiswasser

Füllung
2EL Olivenöl
1 große oder 2 kleine Süßkartoffeln
3/4 EL Salz
1 Porree
4 große Eier
160ml Milch
1/4 TL Muskat
120g zerkrümelter Ziegenkäse

 

Zubereitung

Teig

Das Mehl und das Salz in eine Schüssel geben, miteinander vermischen. Die weiche Butter hinzugeben, dann solange mit einem Handrührgerät mixen, bis die Butterstücke ungefähr Erbsengröße haben. Eiswasser Teelöffel für Teelöffel hinzufügen und weiterkneten, bis der Teig beginnt, sich zu einem Ball zu formen. Dann den Teig für etwa 30 Minuten kühl stellen.

Füllung

Die Süßkartoffeln waschen und schälen, dann in kleine Würfel schneiden. Mit 1 ½ Esslöffeln Olivenöl und ½ Esslöffel Salz vermengen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausbreiten und für etwa 20 Minuten bei 200° C backen.

Den Porree waschen, in feine Streifen schneiden. In einem Topf ½ EL Olivenöl erhitzen. Den Porree hinzufügen und etwa 20 Minuten backen, bis er goldbraun wird. Beiseite stellen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Dann in eine Quicheform (Springform geht auch) setzen, am besten vorher mit der Teigrolle aufrollen und in der Form abstreifen. Gut andrücken, mit einer Gabel gleichmäßig einstechen. Den Boden für 10 bis 15 Minuten bei 180°C backen, bis er leicht golden wird.

Quiche

The Süßkartoffeln auf den Teigboden legen und verteilen, dann den Porree und den Ziegenkäse darüber streuen. In einer großen Schüssel the Eier, Milch, Muskatnuss und ¼ TL Salz vermengen. In die Quicheform gießen und die Form in den Ofen schieben.

Bei 180° etwa 30 bis 45 Minuten backen, bis die Quiche goldbraun und aufgegangen ist. Aus dem Ofen nehmen, ein paar Minuten ruhen lassen. Dann servieren.

Bon Appétit!

 

Suesskartoffel Ziegenkaese Quiche

Sweet Potato and Goat Cheese Quiche

Fall, that means culinary not only Tarte Flambée to me, which I already introduced here, but also quiche. Yes, this hearty French cake made with shortcrust and a filling with eggs and milk. A further French specialty which we pay way too less attention to. As the weather becomes colder and more humid out there, it is so great to enjoy something warmer when I come home.

It is still too warm outside to turn the heat on highest level, so I prefer to turn my oven on. So a steaming tarte cleaves from my hand via my oven and my stomach right into my heart.

When you hear quiche most people think of Quiche Lorraine, but my quiche was filled with sweet potatoes and goat cheese. A perfect combination of something quite sweet (surprise: that might be the reason why it is called sweet potatoes 🙂 ) and something quite salty and hearty. For me that’s the proof that you can’t go wrong when combining two things you love – in the kitchen. Good + good = fantastic, that’s totally true in my case. Finding number two: I definitely have to go to Lorraine one day. A region whose cultural heritage contains Tarte Flambée and Quiche won me over!

Ingredients

Pie crust
8 tbsp. (1/2 cup) unsalted butter, soft
5/4 cup all purpose flour
1/4 tbsp. salt
4 to 5 tbsp. ice water

Filling
2 tbsp. olive oil
1 large or 2 small sweet potatoes (about 1 pound)
3/4 tsp. kosher salt1 large yellow onion, thinly sliced
4 large eggs
2/3 cup milk
1/4 tsp. ground nutmeg
4 ounces goat cheese, crumbled

 

Instructions:

Pie crust

Place the flour and salt in a bowl, mix it. Add the soft butter pieces, then mix just until the butter is the size of pebbles and peas. Add the ice water, 1 tablespoon at a time, until the dough begins to form a ball. Turn the dough out onto a well-floured board, pat into a disk, then refrigerate for 30 minutes while you prepare the other ingredients. Place a rack in the center of the oven, then preheat the oven to 400 degrees F.

Filling

Wash and peel the sweet potatoes, then cut them into 1/4-inch cubes. Toss the pieces with 1 1/2 tablespoons olive oil and 1/2 teaspoon salt. Spread on a baking sheet in a single layer, then roast at 400 degrees F until soft, about 20 minutes. Set aside. Reduce oven temperature to 350 degrees.

In a large skillet, heat the remaining 1/2 tablespoon olive oil over medium. Add the sliced onions and cook, stirring occasionally, until soft and golden, about 20 minutes. Set aside.

Remove the dough from the refrigerator and place it on a well-floured surface. Working from the center, roll the dough into a 12-inch circle, then transfer it to an quiche pan. With a fork, pierce rows of holes in the bottom and sides of the dough, about 1 inch apart. Place the pan in a 350 degree F oven and bake until the crust is lightly golden, 10 to 15 minutes.

Quiche

Layer the sweet potatoes in the bottom of the par-baked crust, then sprinkle the caramelized onions and goat cheese over the top. When ready to bake, in a large bowl, whisk together the eggs, milk, nutmeg, and remaining 1/4 teaspoon salt. Pour the egg mixture over the quiche, then carefully place the quiche on a large baking sheet.

Bake at 375 degrees F for 45 to 55 minutes, until the quiche puffs up and just barely jiggles. Remove from the oven and let sit 10 minutes. Serve warm or at room temperature.

Bon Appétit!

Suesskartoffel Ziegenkaese Quiche

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s