End of Summer: Mein Wiesn-Abenteuer

Oktoberfest
Blicke ich aus meinem Fenster, sehe ich heute viele bunte und braune Blätter, wehende Bäume, eine kräftige kühle Brise. Kein Zweifel: der Herbst hält Einzug in Hamburg. Also Grund genug, meine Sommerliste zu rekapitulieren und vor allem mein vermutlich letztes Sommerabenteuer für dieses Jahr zu dokumentieren.

Bevor es allerdings so richtig Herbst wurde, habe ich die letzten Spätsommerstrahlen letzte Woche genutzt und bin nach München geflogen. Angekommen sind wir bei ziemlichem Nebel, der so stark war, dass er den gesamten Flugplan der Lufthansa durcheinander brachte. Kurz die Äuglein geschlossen, verzog sich der dichte Dunst am nächsten Morgen glücklicherweise. Einem Ausflug ins Fünfseenland südlich von München stand nichts mehr im Wege. Vom recht herbstlich wehenden Wind mal abgesehen.

Starnberger See

Das Highlight und der eigentliche Grund für unseren Münchenbesuch war – wer mag es glauben – das Oktoberfest. Okay, wer besucht bitteschön die bayrische Landeshauptstadt Anfang Oktober und verschmäht die Wiesn?

Wie es sich gehört, fuhren wir bereits kurz nach 8 Uhr gen Münchner Innenstadt, um es auch wirklich in ein Festzelt zu schaffen. Einem Rockkonzert ähnlich stürmten Jugendliche von nah und fern das Hofbräu-Zelt. Nicht lang zögern, sondern sich zügist der Menschenmasse anschließen. Nicht Denker, sondern Macher waren gefragt! Und ehe wir „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ aussprechen konnten, waren wir auch schon drin! So einfach war es? Ja, der frühe Vogel fängt auch auf den Wiesn den Wurm. Drin hieß in diesem Festzelt auch wirklich im Zelt – das galt nämlich nicht für alle. Morgens halb zehn in München: Biertrinkende so weit das Auge reicht. Ein völlig neues Bild für mich zu dieser Tageszeit. Mit einer Mass Bier in der Hand und bald auch im Körper schunkelten wir uns allmählich warm. Eine grandiose Stimmung, junge Leute aus aller Welt um uns herum, die normalerweise wohl zu dieser frühen Stunde an einem Samstag noch im Bett liegen würden. Einige von ihnen lagen bald aber bereits unter den Bänken oder unweit der Toiletten. Stichwort Rockkonzert: So ging es auch auf der Damentoilette zu. Schieben, drücken, beiseite boxen. Nicht so ganz mein Geschmack, zumal sich kurz danach eine Frau neben mir übergab und ihrem gesamten eigentlich so schönen Dirndl einen eigenartig riechenden Glanz verlieh. Der Tiefpunkt meines Wiesn-Besuchs, der meine Stimmung jedoch nur für eine Sekunde trübte. Alois und die Isar-Spatzen taten ihr übriges dazu und erhoben nach jedem Liedchen den Krug zum nächsten „Prosit der Gemütlichkeit“. Frei nach dem Motto: 1-2-3 gsuffa. 😀

Oktoberfest

10 Grad Außentemperatur und dicke Wolken am Himmel erschwerten uns das Anstehen vor einem weiteren Zelt leider erheblich, sodass wir uns irgendwann in der Münchner Fußgängerzone aufwärmen mussten. So kam ich wenigstens zu etwas Sightseeing.

München Rathaus

Ich hoffe inständig, dass wir im Anschluss genug Obst in uns reingeschaufelt haben, um den aufkeimenden Erkältungsviren den Gar auszumachen. Ansonsten sollte man sich das nächste Mal wohl lieber gleich eine Reservierung sichern, um lästiges Anstehen in der Kälte, das am Ende trotz Bemühen zu keinem Erfolg führte, möglichst zu vermeiden. Ich jedenfalls habe das für meinen nächsten Wiesn-Besuch abgespeichert, der ohne Frage irgendwann realisiert wird.

Einziger wirklicher Wehrmutstropfen meines Wiesn-Besuchs: Ein richtiges Dirndl-Bild muss ich Euch wohl nachreichen. Mangels Wärme und der damit obligatorischen Jacke und späterem Alkoholgehalts aller möglichen Fotografen kam es leider zu keinem guten Schnappschuss.

 

Übrigens: Da mein Wiesn-Beitrag jetzt doch länger geworden ist als erwartet (ich kann mich aber auch nie wirklich kurz fassen), resumiere ich meine Sommerliste im nächsten Beitrag. Ihr könnt also gespannt sein. 😉

Ammersee

Advertisements

2 Comments Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s