Frühherbstlicher lauwarmer Brotsalat

Lauwarmer Brotsalat

Brot immer nur als Beilage zum Salat? Das ist doch wirklich langweilig, dachte ich mir und bot dem lieben Ciabatta-Brot eine Hauptrolle in meinem frühherbstlichen lauwarmen Salat an. Nach einer kurzen Bedenkzeit wurde mein Angebot auch dankend angenommen.


Bevor es endgültig zu kalt wird, kalte und lauwarme Speisen zu genießen, ohne sich gleichzeitig den Magen zu verkühlen oder gar zu erfrieren, machte ich mich an einem der wohl vorerst letzten Spätsommertag daran, diesen schon auf dem Papier herrlich anmutenden Brotsalat zuzubereiten. Warum bin ich erst so spät auf den Gedanken gestoßen, Brot in den Salat zu geben als nur schnöde auf selbigem als Beilage herumzukauen? Eine glatte Verschwendung! Knuspriges Brot in Kombination mit frischem gebratenem Gemüse und obendrein noch ein Ei  –  mehr als nur eine wohlschmeckende Komposition! Ich bin auf jeden Fall davon angetan und hoffe auf noch ein paar etwas wärmere Tage, um dieses Rezept zu wiederholen. Obwohl, Kerzen als Wärmespender sollten doch eigentlich funktionieren, oder? 😉


Zutaten:

2 Eier
1 Ciabatta zum Aufbacken
200g Kirschtomaten
10g Basilikum
½ Dose Kichererbsen
125g Mozzarella
1 Zucchini
½ Bund Radieschen
1 rote Zwiebel
1/8 Knoblauch
1 Thymianzweig
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Essig


Zubereitung:

2 Eier circa 6 Minuten in kochendem Wasser kochen (die Eier sollten innen noch ein bisschen weich sein). Ciabatta nach Packungsanleitung zubereiten. Kirschtomaten waschen und halbieren. Basilikumblätter abzupfen und beiseitestellen.

Mozzarella abgießen und grob würfeln. Zucchini waschen und in circa 1 cm große breite Scheiben schneiden. Radieschen waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Rote Zwiebel abziehen und achteln.

1EL Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Tomaten, Zwiebel, Zucchini und Thymianzweig dazugeben und unter Wenden circa 8 bis 10 Minuten schmoren. Währenddessen: Kichererbsen abgießen und mit kaltem Wasser abbrausen.

Brot aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und vorsichtig in circa 2 bis 3 große Würfel schneiden. Ofen auf 180°C Umluft erhöhen. Brot mit 2EL Olivenöl beträufeln und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.

Dann circa 4 bis 5 Minuten im Ofen knusprig backen. Knoblauch abziehen und in eine große Schüssel pressen. Mit 2 ½ Esslöffel Essig (am besten Balsamico-Essig) und 3 Esslöffel Olivenöl gut vermischen.

Thymianzweig aus der Tomaten-Zucchini-Zwiebel-Mischung entfernen. Eier pellen und halbieren. Gemüse zum Dressing geben und vermischen. Brotwürfel, Kichererbsen, Radieschen, Mozzarella mit Basilikum unterheben.

Eier darauf anrichten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf tiefen Tellern verteilen und genießen.

Bon Appétit!

Early fall lukewarm bread salad

Eating bread just as a slide dish? Way to boring, that’s what I thought and so I offered my ciabatta bread a leading role in my early fall lukewarm salad. After a little time for consideration, it accepted my offer thankfully.

As long as it is not too cold to eat cold or lukewarm meals without catching a cold or even freeze to death, I prepared this salad on one of the last summer days of this year. A salad that already looked awesome on the written recipe. What a waste that I didn’t discover the idea of using bread in the salad than using it as a slide dish before! Crispy bread in combination with fresh roasted vegetables and an egg on top – more than just a delicious meal! I’m impressed by it and hope for some more warm days, so that I can enjoy this meal again before the next summer will arrive. However – if it is too cold, I could use candles to have more heat. 😉

 

Ingredients:

2 eggs
1 ciabatta (Italian) bread to be crisped
200g cherry tomatoes
10g basil
½ can of chickpeas
125g mozzarella
1 zucchini
½ bunch of radish
1/8 garlic
1 branch of thyme
salt, pepper
olive oil
vinegar

Instructions:

Cook 2 eggs for about 6 minutes in cooking water. Prepare the ciabatta bread as written on the package. Wash the cherry tomatoes and cut them in halfes. Take the basil leaves off the branches.

Pour the mozzarella cheese and dice it roughly. Wash the zucchinis and cut them in slices with a width of about 1 cm. Wash the radish and cut it in fine slices. Peel the red onion and cut it into eight slices.

Heat 1 tablespoon of olive oil in a big laminated pan at medium heat. Add the tomatoes, onion, zucchinis and the thyme and stew it for about 8 to 10 minutes while turn it from time to time. Meanwhile: Pour the chickpeas and wash them.

Take the bread out of the oven, let it cool down a little bit and cut it carefully in dices of about 2 to 3 cm. Turn the heat of the oven on to 180°C. Give 2 tablespoons of olive oil onto the bread and set the bread dices on a sheet of baking paper, placed on a baking sheet.

Then bake it for about 4 to 5 minutes in the oven. Peel the garlic and press it into a big bowl. Mix it with 2 ½ tablespoons of vinegar (balsamic vinegar if possible) and 3 tablespoons of olive oil.

Remove the thyme of the tomato-zucchini-onion mix. Peel the eggs and cut them in halfs. Add the vegetables to the dressing and mix it. Fold in the bread dices, chickpeas, radish slices, mozzarella and the basil.

Place the eggs on it. Taste with salt and pepper, serve on plates and enjoy your meal.

Bon Appétit!

Lauwarmer Brotsalat

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s