Chocolate-Brownie mit Karamell-Aprikosensauce

Chocolate Brownie

Was gibt es Schöneres als Backen für mich? Meine Backfreude teilen, genau! Wie passend also, dass ich mich vergangene Woche mit der lieben Claudia zum Backen getroffen habe. Bei unserer Toffifee-Aktion hatten wir einen so großen Spaß zusammen am Backofen, dass eine Fortsetzung nur noch eine Frage der Zeit war.

Zu einem Mädelsabend gehört ganz klar ganz viel Klatsch und Tratsch, das Austauschen von kleinen und großen Neuigkeiten bei einem Glas Sekt. Und Backen in unserem Fall nicht zu vergessen! Die perfekte Reihenfolge für einen ansonsten oft tristen Montagabend und der Beginn einer wunderbaren Woche. Montagsblues adé dank guten Gesprächen, viel Lachen und vor allem Unmengen von Schokolade! Ein perfektes Rezept für Glücksmomente in meinen Augen, das es bald zu wiederholen gilt. Immer noch in den Toffifee-Sphären schwebend wollten wir einen anderen Beitrag des Backevents nachbacken: die Bääääm-Torte von Monica und Ricarda. Mangels ein paar Zutaten und der Erdnussallergie unseres Testessers ließen wir allerdings ein paar Zutaten weg, vor allem die Toffiefees, und modifizierten das Rezept leicht. Ein wahrhaftiges Gedicht für Mund, Nase und das Bäckerinnenherz, probiert es aus!

Zutaten:

250g Butter (weich)
250g Zucker
100g brauner Zucker
150g Zartbitterkuvertüre
150g Vollmichkuvertüre
80g Mehl
1 TL Backpulver
40g Kakao zum Backen
4 Eier
Prise Salz
2 TL Vanillezucker
15-20g Johannisbeeren (frisch oder TK))
Aprikosenkonfitüre

Für die Karamellsauce:
175g Zucker
200g Schlagsahne
3 EL Butter

Zubereitung:
Zunächst den Zucker in einem Topf auf höchster Stufe erhitzen und dabei nur leicht rühren beziehungsweise den Zucker etwas hin und her schieben. Sobald der Zucker sich fast aufgelöst hat, Sahne und Butter vorsichtig dazugeben und ein wenig einköcheln lassen. Nun vorsichtig rühren bis die Karamellsauce flüssig, leicht cremig ist. Abkühlen lassen.

Für den Teig die Zartbitter- und Vollmilchschokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad (oder in der Mikrowelle) schmelzen und etwas abkühlen lassen. Zunächst Eier, 1 Prise Salz , Zucker und 1 TL Vanillezucker cremig rühren (5min schlagen). Langsam die flüssige Schokolade dazugeben. Mehl, Kakao und 1 TL Backpulver mit einem Teigschaber unterheben.

Den Teig in eine Springform (28cm Durchmesser) geben und glatt streichen. Die Johannisbeeren waschen und vom Stiel zupfen, dann auf dem Teig verteilen und etwas in den Teig drücken. Bei 175° Celsius etwa  25 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Chocolate Brownie

Nun mit Aprikosenkonfitüre und der Karamellsauce servieren und eventuell mit übrig gebliebenen Johanissbeeren dekorieren.

Bon Appétit!

 

Chocolate Brownie with Caramel-Apricot-Sauce

As baking means the world to me, it means even more to me if I can share it with someone else that likes baking as much as I do. I’m lucky to have such a good friend. After enjoying our baking event with Toffifee, my friend Claudia and I decided to start a new tradition: baking dates! What a wonderful idea!

Mondays are usual a bad day with a bad mood, but the last Monday was amazing. Sharing the latest gossip, sharing the latest news from our lives while drinking a glass of sparkling wine was so much fun. Okay, the best part was of course the baking 🙂 . We made the brownie chocolate “Bääääm” cake two of the other event participants showed us. A really awesome cake with so much chocolate and caramel sauce – and apricot jam. Do I have to say more to convince you? You will love it!

Ingredients:
250g butter (smooth)
250g sugar
100g brown sugar
150g dark chocolate coating
150g whole milk coating
80g flour
1 tsp. baking powder
40g cocoa (for baking)
4 eggs
1 pinch of salt
2 tsp. vanilla sugar
15-20g red currants (fresh or frozen)
Apricot jam

 

For the caramel sauce:
175g sugar
200g whipping cream
3 EL butter

Instructions:
At first heat the sugar in a pot at highest degree, stir just a little bit. As soon as the sugar has almost dissolved, add whipping cream and butter carefully and boil it down a little bit. Now stir carefully until the caramel sauce is liquid and slightly creamy. Cool it down.

For the dough, melt the dark and the whole milk chocolate coating together with the butter in a bain-marie (or in the microwave) and let it cool down a little bit. Stir 1 egg, 1 pinch of salt, the sugar and 1 teaspoon of vanilla sugar creamy. Add slowly the liquid chocolate. Fold in the flour, the cocoa and 1 teaspoon of baking powder.

Put the dough in a spring form and spread it carefully. Wash the red currants, remove them from the stipe, then put them onto the dough and push it a little bit in the dough. Bake the cake at 175° Celsius for about 25 minutes. Let it cool down.

Now serve with the apricot cam and the caramel sauce and decorate with the remaining red currants (in case you have some left).

Bon Appétit!

 

 

Advertisements

One Comment Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s