Backe, backe Kuchen: Back-Wishlist

Collage Back Wishlist
Die letzten backwütigen Tage und eine ziemlich lädierte Backform haben es mir noch einmal deutlich unter die Augen gerieben: Es muss Nachschub, Ersatz und ergänzendes Back-Equipment her! Und damit ich diese Liste auch sukzessive abarbeiten kann und auch wirklich nichts vergesse, möchte ich sie hier gern veröffentlichen. Weitere Anregungen nehme ich gern entgegen.

1. Springform
Klingt vielleicht im ersten Moment sehr befremdlich und zu selbstverständlich, denn seien wir mal ehrlich, ohne Backform geht praktisch nichts in der Backstube. Doch genau deswegen ist die richtige Wahl in meinen Augen besonders entscheidend. Bisher habe ich mit einer Springform von Ikea gebacken, die leider zu klein war. Also kleiner als die Durchschnittsbackform mit einem Durchmesser von 26 cm. Das hat es mir oft schwer gemacht, die richtige Menge vorzubereiten ohne zu viel Teig übrig zu haben. Jetzt scheint sie endgültig dahin zu sein. Nachschub muss her. Wie wäre es mit dieser hier?

 

2. Tortenring
Ich möchte unbedingt anfangen, Torten mit Guss herzustellen. Damit das nicht in einer riesengroßen Sauerei endet, muss ein stabiler und trotzdem halbwegs stylischer Tortenring her. Mein Favorit ist dieser hier.

 

3. Teigschaber
Kennt Ihr das? Ihr füllt den Teig in die Springform und glättet ihn mit einem Löffel eine Ewigkeit lang, versucht ihn möglich perfekt zu ebnen und dann kommt er trotzdem ungleichmäßig aus dem Backofen? Darauf habe ich überhaupt keine Lust mehr. So einfach und preiswert zu haben und trotzdem bei mir bisher noch nicht eingezogen ist ein kleiner, handlicher und vor allem unheimlich praktischer Teigschaber.

 

4. Transportbox
In meinen Augen fast die wichtigste geplante Anschaffung. Denn meist backe ich nicht für mich allein, sondern für meine Familie, Freunde oder Kollegen. Den Kuchen durch den Dschungel von S-Bahn und U-Bahn zu jonglieren erfordert einiges an Geschick, Geduld und starken Nerven. Schließlich möchte man ihn heil und hübsch präsentiert zum Ziel befördern. Und nicht immer sagen müssen: „Das war einmal ein Käsekuchen – bevor er auf den Bahnsteig flog“. Die Alufolie und „Wie-auf-dem-Serviertablett“-Haltemethode ist mir da langfristig einfach zu unsicher. Diese Transportbox ist Springform und Transportbox in einem – äußerst praktisch.

 

5. Tortenplatte mit Haube
Mal ehrlich, es macht schon einen gewissen Unterschied, ob ein backwerkliches Meisterwerk auf einem schnöden weißen Teller präsentiert wird oder aber unter einer adretten Tortenhaube, oder? Sehe ich solch hübsche Tortenplatten an, die sowohl dezent als auch verspielt romantisch daherkommen, muss ich sofort an Paris denken. An kleine Gassen, niedliche, versteckte Straßencafés voller kleiner und großer Leckereien. Wer kann zu einem solch anmutig posierenden Küchlein schon nein sagen? Schon lange träume ich davon, und habe sie trotzdem noch nicht in den Einkaufskorb gepackt. Eine Schande, die es baldmöglichst zu beheben gilt.

 

Abgesehen von diesen doch recht vernünftigen Wünschen stehen auch solche Schmuckstücke wie eine fancy Küchenmaschine und allerlei Küchenschnickschnack auf meiner Liste – in meinen Träumen. In nächster Zeit ist so etwas für mich leider nicht erschwinglich (ganz zum Schweigen vom fehlenden Platz in meiner Miniküche) und Backen weiterhin echte Handarbeit. Hat auch was für sich. Ich möchte ja nicht die Beziehung zu meinen Zutaten verlieren. 🙂

 

Was sagt Ihr? Habt Ihr noch weitere Tipps, was unbedingt in meine Backstube gehört? Ich bin gespannt.

 

Advertisements

4 Comments Add yours

  1. Ich finde immer noch eine Muffinform wichtig. Falls man mal Lust auf was kleineres als Kuchen hat. Und man kann ganz viele machen und die übrigen dann einfrieren und ganz easy wieder auftauen, wenn man sie braucht.

  2. Das sehe ich genauso. Meine jetzige funktioniert allerdings noch einwandfrei und muss noch nicht ausgetauscht werden 😊

  3. Ich könnte inzwischen auch nicht mehr auf meinen silikon Backpinsel verzichten. Ebenso wenig wie auf die gute alte küchenwaage und meine cup-messbecher 🙂

  4. Oh ja, Cup-Messbecher brauche ich unbedingt. Bisher habe ich die ganzen amerikanischen Rezepte immer mit Tassen statt Cups zubereitet, aber das wäre schon schick, solche Cups zu haben. Und Backpinsel bräuchte ich auch, um endlich mal gleichmäßige Schoko-Glasuren hinzubekommen. Danke für die Tipps!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s