A little party…dress

Dress VersaceDen Sommer genießen, am besten im Freien, in einer lauen Sommernacht mit kühlen Drinks, Musik und Freunden. So oder so ähnlich lautete die Devise letztes Wochenende, als wir uns in einem Hamburger Beach Club unters Partyvolk mischten – Russian Style. Sand, Liegen, Sommerfeeling, Hunderschaften von Partywütigen.

Okay, ganz so exzessiv ging es nicht zu, aber sie wurde jeglichen Vorstellungen von einer Beachparty meinerseits gerecht, wenn auch nur auf einem künstlich angelegten Strand. Wie passend, dass ich ein paar Tage vorher noch ein Saleschnäppchen ergatterte. Das war im Grunde überhaupt nicht so geplant, meine Sale-Einkäufe eigentlich längst abgeschlossen. Aber zusätzlich zum Sale ergatterte ich einen Coupon-Code, der mir noch mal 60 Prozent Ersparnis (letztendlich noch 70 Euro Endpreis) versprach. Mein Schnäppchenherz rechnete meiner Vernunft den immens großen Rabatt immer und immer wieder vor, bis diese kleinbei gab. So ergriff ich die Gelegenheit und bestellte im Versace Onlineshop ein Kleid. Versace? Ja, richtig gelesen. Im Grunde sagt mir die Kollektion der italienischen Modemarke eher semimäßig zu, sodass ich dachte, nie bei Versace einkaufen zu wollen und vor allem zu können. Aber wer weiß, ob ich noch mal die Gelegenheit dazu bekomme. Gewöhnen müsst Ihr Euch sicher nicht an derartige Produktvorstellungen, mein Haus-, Hof- und Wiesenshop wird Versace ganz sicher nicht. Aber das türkis-weiße Zebramuster und die goldenen Sicherheitsnadeln im Brustbereich haben mich sehr angelacht im Onlineshop und auch nach dem Auspacken ihr Versprechen gehalten. Je suis heureuse. 😀

Samstagabend schmiss ich mich dann in den Fummel der italienischen High Fashion Marke und fühlte mich in der Tat ein klitzekleines bisschen besonders. Oder nur als Angeberin? 🙂 Ich hoffe, ich komme jetzt nicht so rüber, finde das Kleid aber würdig genug, hier vorzustellen. Marke hin, Marke her. Und so viel sei gesagt: Es hat nur für die Zweitmarke Versus gereicht. Ich möchte ja ehrlich mit Euch sein. 🙂

Als kleiner Tipp: Bei italienischen Modemarken muss man ja als Deutsche sowieso immer eine Größe drauf rechnen, bei Versace aber lieber noch eine Größe größer bestellen. Man möchte ja nach erstmaligem Tragen gleich ersticken, sondern bei dem Preis das Kleidungsstück ruhig häufiger anziehen. So zumindest meine Erfahrung.

Dress Versace

Die einzige Frage, die sich mir immer noch stellt: Sah ich nur durch das Kleid russisch aus oder gilt das allgemein für meine Gesichtszüge oder meinen alltäglichen Style? Denn ich wurde den ganzen Abend über auf Russisch angesprochen (und ja, ich weiß durchaus, dass sich auf einer Russian Style Party viele russischsprachige Partygäste tummeln) und musste jedes Mal verlegen erwidern, kein Russisch zu verstehen. Woraufhin sich meine Gesprächspartner sofort freundlich entschuldigten, ich sehe eben so russisch aus, deshalb keine deutsche Ansprache. Auch in vergangenen Urlauben wurde ich schon des Öfteren auf Russisch angesprochen. Ist unter Euch vielleicht ein Experte, der mir weiterhelfen kann? Ich bin doch so schrecklich neugierig.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s