Fiesta Mexicana: Selbstgemachte Veggie Ofen-Enchilada

Enchiladas
Yeah, passend zu Sonne, Wärme und guter Laune möchte ich mich jetzt am liebsten nur noch von Eis, Beeren und erfrischendem Salat ernähren. Aber spätestens wenn die Sonne untergeht, darf dann doch etwas mehr auf meinen Teller. Bevorzugt südländisch. Gern auch mal abseits von Pasta in ihren tausend schmackhaften Variationen.

Daher hatte ich mich in den USA so darauf gefreut, mal richtig mexikanisch essen gehen zu können. Leben doch genügend Mexikaner in den Vereinigten Staaten. Meint man zumindest. In New York konnte ich meine Reisebegleitung leider nie im richtigen Moment davon überzeugen, diese kulinarische Richtung einzuschlagen. Und in Miami waren wir jedes Mal froh, schnell einen klimatisierten Raum zu betreten – einen, dessen kulinarischen Inhalt man auch bezahlen kann wohlgesagt.

Aber wer wäre ich, wenn ich aus diesen Erfahrungen nicht lernen würde? Selbstmachen lautet mal wieder die Devise. So stellte ich mich in die Küche und formte aus Teigfladen, Kidneybohnen, Paprika, Käse und anderen schmackhaften Ingredienzen richtig coole, leckere Enchiladas. Natürlich weiß ich nicht zu einhundert Prozent, ob sie so richtig authentisch mexikanisch waren, aber geschmacklich haben sie mich umgehauen. Und das ist es, was zählt! Also weckt den Mexikaner in Euch und probiert es aus!

Zutaten:
4 Weizenwraps
1 Dose Kidneybohnen
1 Zwiebel
2g Paprikapulver
1 Tomate
1 rote Paprika
100g Joghurt
50g Gouda
½ Zitrone
1/8 Knoblauch
1 Avocado
5g Petersilie
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Zucker

Zubereitung:

Paprika waschen, entkernen und grob würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken.

Kidneybohnen mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. 1EL Olivenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erwärmen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika darin 6 bis 8 Minuten weich dünsten. Nach Geschmack mit Paprikapulver würzen und 1 weitere Minute mit anbraten.

Bohnen, Tomate und 1 Prise Zucker dazugeben. 200ml Wasser hinzufügen und einmal aufkochen lassen. Hitze herunterstufen und 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis die Soße eine etwas dickere Konsistenz erreicht hat. Dabei ab und zu umrühren.

Anschließend von der Herdplatte ziehen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Eine feuerfeste Form einfetten. Anschließend etwas von der Tomaten-Mischung auf die Wraps geben und aufrollen, dann in die Form geben.

Die restliche Mischung auf den aufgerollten Wraps verteilen. Joghurt mit dem Käse, etwas Salz und Pfeffer vermengen und gleichmäßig auf die Tomatenmischung geben. Anschließend im Ofen auf dem höchsten Einschub circa 2 Minuten goldbraun backen.

 

EnchiladasDas Foto mag eher nach Milchreis oder einem Brei aussehen, aber that’s reality und die möchte ich Euch ja nicht vorenthalten ;).

Währenddessen Avocado von Schale und Kern befreien, in Scheiben schneiden und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie grob hacken.

Enchiladas auf Tellern verteilen, mit Avocado anrichten und etwas Petersilie garnieren.

 

 

Heat has come to Hamburg! Wohoo! It came a week ago and will stay till Sunday or Monday. While I could eat fruit, vegetables and ice cream all day, I want to eat something more nutritious after sun has set and heat has gone. Apart from pasta in its 1000 awesome variations I love Mexican food. Guacamole, sour cream, tacos and burritos – yummie! Unfortunately we didn’t manage to taste real Mexican food during our trip through the USA. But no problem for me: I can do it on my own. Challenge accepted! And yes, my veggie enchiladas were amazingly delicious! Feel free to try it on your own. You won’t regret it! 🙂

Ingredients:
4 wheat wraps
1 can of kidney beans
1 onion
2g paprika
1 tomatoe
1 red pepper
100g yoghurt
50g cheese (Gouda)
½ citron
1/8 garlic
1 avocado
5g parsley
Salt, Pepper
Olive Oil
Sugar

 

Method:

Wash the pepper, pit it and dice it roughly. Peel the onion and garlic and mince them very finely.

Wash the kidney beans and drain it. Warm 1 tablespoon of olive oil in a big laminated pan. Now stew the onion, garlic and pepper for about six to eight minutes until they get soft. Flavor it with paprika (as much as you like) and roast it together for another minute.

Add beans, tomatoe and one dash of sugar. Then add 200ml of water and let it boil up one time. Reduce the heat and simmer all for about 10 to 15 minutes, until the sauce gets thicker. Stir it from time to time.

Afterwards put the pan off from the burner and flavour it with salt and pepper, as you like. Oil a fire-proof baking pan. Now put something of the tomatoe mix on the wraps, roll them and put them in the baking pan.

Spread all of the remaining tomatoe mix on top of the rolled up wraps. Mix the yoghurt with the cheese, a little bit of salt and pepper and arrange it on top of the tomatoe mix. Then bake the wraps at the upper position of the oven for about 2 minutes at 200 degrees Celsius.

Meanwhile remove the paring and pit of the avocado, cut the avocado in slices and season to taste with citron juice, salt and pepper. Chop the parsley roughly.

Spread the enchiladas onto plates and serve it together with avocados and a little bit of parsley.

 

Bon Appétit!

 

Enchiladas

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s