New In: Neue Beautyprodukte für Haut und Haar

on

Benefit und L'Occitane en ProvenceSie erstrahlen schon seit mehreren Wochen in meinem Badezimmer und erfreuen sich bereits großer Beliebtheit und Nutzung meinerseits: Nun endlich komme ich dazu, Sie auch Euch vorzuführen: meine neuen Beautyprodukte für Haut und Haar.

Shampooing Shampoo by L’Occitane en Provence

Sei es die trockene Winter-Heizungsluft, zu viel Stress oder zu häufiges Färben: Seit dem Winter kämpfte ich mit sehr empfindlicher Kopfhaut, die schuppt, aber trotzdem total trocken war. Ich probierte mehrere angeblich heilsbringende Shampoos aus, aber ohne Erfolg. Kurz vor meiner USA-Reise wurde ich immer panischer, vor allem das salzige Meerwasser in Florida im Blick. Schließlich entschied ich mich dafür, ein natürliches Shampoo an meine empfindliche Kopfhaut zu lassen, koste es was es wolle. Mit knapp 17 Euro ist das Shampooing Shampoo (ein leicht irritierender Produktname) von L’Occitane en Provence nicht gerade ein Schnäppchen, aber erstens liebe ich diese Marke über alles und zweitens sprach beim Kauf die pure Verzweiflung aus mir. In Kombination mit so wenig Föhnen wie möglich und nur wenigen Wascheinheiten pro Woche (alle drei bis vier Tage) hat mir das Shampoo wirklich geholfen. Welches Element genau den Ausschlag gegeben hat, kann ich nicht hundertprozentig sagen, aber was in meinen Augen zählt, ist das Ergebnis. Und dazu beigetragen hat das Shampoo auf jeden Fall, davon bin ich überzeugt. Der Geruch erinnert im ersten Moment mit seinen vielen Kräutern eher an Küche, Gewürzregal oder Medizinschrank, ist also etwas gewöhnungsbedürftig. Inzwischen empfinde ich den Duft aber als sehr erfrischend und dezent. Ein wahres Goldschätzchen auf meinem Wannenrand, den ich nicht mehr missen möchte. Mein Haar wirkt viel lebendiger, strahlender und entspannter. Nervige trockene Schuppen adé!

Hello Flawless Oxygen Now by Benefit

Vor ein paar Wochen stand ich wieder einmal vor einer leeren Makeup-Flasche und damit vor der schwierigen Entscheidung, welches der vielen Produkte ich nun testen möchte. Es gibt ja wirklich unzählige Marken, Formen und Farben. Das genaue Studieren sämtlicher Beautyblogs macht es mir nicht unbedingt leichter, mich für ein Make-Up zu entscheiden. Nachdem so manche Bloggerin das Hello Flawles Oxygen Now von Benefit gelobt hatte, rang ich mich schließlich dazu durch, ins Alsterhaus zu gehen, um mich dort beraten zu lassen. Dank meines hellen Teints kam nur die hellste Nuance (237 Ivory) für mich in Frage. Nach mehreren Wochen Testen komme ich langsam, aber sicher zu dem Schluss, dass es bei mir leider ziemlich ölig aussieht. Zunächst dachte ich, mein Gesicht glänzt nur wegen der Morgensonne so, die mir beim Schminken  durchs Fenster entgegen lächelt. Aber leider muss ich doch arg nachpudern, damit mein Gesicht weniger an eine Speckschwarte erinnert. Oder mache ich irgendetwas falsch? Vielleicht hinterlässt meine Feuchtigkeitscreme, die ich mir vorher ins Gesicht schmiere, schon so einen öligen Film, dass Benefit es auch nicht mehr richten kann? Ratschläge nehme ich dankend entgegen. 😉 Die Konsistenz als solche ist recht flüssig, was mir grundsätzlich gut gefällt. Es fühlt sich wunderbar leicht auf meinem Gesicht an und gleicht kleinere Unebenheiten aus, ohne mein Gesicht zu maskenhaft erscheinen zu lassen. Eine wahnsinnige Deckkraft konnte ich nicht erkennen, erachte ich persönlich aber nicht als kriegsentscheidend. Meine Haut ist momentan recht entspannt, sodass ich eine natürlichere Deckkraft bevorzuge und auch in der Öffentlichkeit vertreten kann. Ein weiterer Pluspunkt und für mich unverzichtbar: der Sonnenschutzfaktor 25. Es sprechen also einige Argumente für dieses Makeup-Produkt, das Ergebnis ist aber (noch) optimierbar aus meiner Sicht. Momentan bin ich hin- und hergerissen, ob ich dieses Produkt noch einmal nachkaufen werde, bin aber trotzdem sehr neugierig auf die weiteren Produkte von Benefit. Die Optik schminkt nun mal mit – und die spricht mich Werbeopfer (leider) sehr an. 🙂

 

Benefit  und L'Occitane en Provence

 

 

Anmerkung: Das Shampoo von L’Occitane en Provence wurde offensichtlich überarbeitet, daher sieht das Shampoo, das ich verlinkt habe, auch leicht anders aus als mein fotografiertes. Nur, falls Ihr irritiert seid 😉 .

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s