Indisch gewürzte Linsen-Burger

Linsen Burger
Zwar schon ein paar Wochen wieder im Lande hat mich das Burger-Fieber immer noch oder wieder gepackt. Aber weniger ein riesiger Fleischklops interessiert mich, sondern eine vegetarische Alternative.

Falls Ihr jetzt denkt, wie geht das bloß? Ganz einfach und noch dazu überaus schmackhaft! Bäh ist in diesem Fall nämlich nicht, überzeugt Euch gern vom Gegenteil. Ein glücklicher Zufall wollte es, dass Hello Fresh letzte Woche in unserer monatlichen Lieferung unter anderem auch Zutaten für Burger und Pommes brachte. Und nein, weder einen schnöden Burger noch langweilige Pommes sollten auf unsere Teller kommen. Die Grundlage unseres Burgers bildeten Linsen, gemischt mit Minze, Joghurt, Korma Paste und Semmelbrösel. Und aus einer Süßkartoffel fertigten wir im Nu wahnsinnig leckere Wedges, die sowohl süß und durch Garam Masala gleichzeitig würzig auf der Zunge zergingen. In dieser Weise hatte ich Burger bisher noch nicht gegessen. Ein gelungener Beweis, dass auch ein solch vermeintliches Fastfood Gericht vegetarisch, gesund, exotisch und fabelhaft sein kann – das alles auf einen Streich! Nicht nur Amerika kann Burger braten! Vor allem die Süßkartoffeln haben mich schwer begeistert. Wie konnte ich sie bisher nur auf meiner Speisekarte verschmähen! Probiert es unbedingt aus, das dürft Ihr nicht verpassen! (Und verzeiht meine Anhäufung von Ausrufezeichen, sie sind nur Ausdruck meiner Begeisterung 🙂 )

Das braucht Ihr dafür (für 2 Portionen):
25g Korma Curry Paste
1 Dose braune Linsen
2 Burger Brötchen
70g Semmelbrösel
250g Joghurt
1 Schalotte
5g Koriander
½ Gurke
5g Minze
1g Garam Masala
½ Chili (je nach Belieben)
1 Süßkartoffel
1 Ei
Salz, Pfeffer
3 EL Olivenöl

Zubereitung:
Süßkartoffel waschen, schälen und in dünne Spalten bzw. Wedges schneiden. 2 EL Öl auf ein tiefes Backblech geben und circa 2 Minuten im Ofen erhitzen. Anschließend Wedges vorsichtig in dem heißen Öl wenden.

Mit Salz und Pfeffer würzen und circa 25 bis 30 Minuten im Ofen garen, in dieser Zeit noch zweimal wenden. Währenddessen für die Burger Linsen abgießen und mit kaltem Wasser abbrausen. Koriander und Minze grob hacken. Chili entkernen und grob hacken.

Schalotte abziehen und ebenfalls grob hacken. Anschließend Linsen mit der Hälfte des Korianders und Minze, 1 Ei, 2 EL Joghurt, 1 EL Korma Paste, Schalotte, Chili (je nach gewünschter Schärfe) und 70g Semmelbrösel mit Hilfe eines Mixers zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

In eine Schüssel geben und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Übrigens: Falls die Mischung zu flüssig wirkt, einfach etwas mehr von den Semmelbröseln zugeben. Dann mit angefeuchteten Händen zu zwei gleichgroßen Burgern formen.

Anschließend ein paar Minuten kaltstellen. Für die Joghurtsoße Joghurt mit restlicher Minze und verbliebenem Koriander vermengen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und bis zum Anrichten ziehen lassen.

Gurke waschen und mit einem Sparschäler in lange, feine Scheiben hobeln. 1 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Burger darin circa 3 bis 4 Minuten je Seite braten. Währenddessen Burgerbrötchen für ein paar Minuten zum Durchwärmen mit in den Ofen geben.

Anschließend Brötchen mit etwas Joghurt-Soße bestreichen, Burger belegen und mit Gurkenstreifen bedecken. Dann mit Süßkartoffel-Wedges auf Tellern verteilen, Wedges nach Belieben mit etwas Garam Masala bestreuen und mit etwas mehr Joghurt-Soße genießen.

 

Bon Appétit!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s