Himmlische Schokotarte – supergeil

schokotarte_3Es ist Wochenende und das Schoko- und Backgen in mir erweckt wieder mal zum Leben. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass es früher bei meinen Eltern jedes Wochenende Kuchen gab oder ich nur einfach so verrückt nach Kuchen und süßem Gebäck bin, dass ich in meiner Freizeit am Wochenende gar nicht anders kann – jedenfalls gehört für mich zu einem entspannten Samstag- und Sonntagnachmittag ein leckeres Stück Kuchen einfach dazu.

Mal ehrlich: Was wäre ein Wochenende ohne Schlemmereien, ohne Völlerei und sich mal gehen lassen nach der ganzen Disziplin an allen Arbeitstagen? Ich weiß noch, wie schrecklich ich es fand, dass in meiner Studentenwohnheim-Küche kein Ofen stand. So sehr, dass ich meist bei jedem Heimatbesuch zuerst in die Küche rannte, um Kuchen für meine Familie zu backen. Meine Mutter konnte sich entspannt zurücklehnen und ich mich an Mixer, Springformen und Teigschabern und mit Mehl, Zucker und sonstigen Leckereien austoben. Eine Win-Win-Situation. Da mein Testesser Numéro 1 so wahnsinnig begeistert von meinen Chocolate Muffins war, ich aber momentan ständig neue Rezepte ausprobieren möchte, musste mein nächstes Rezept eine Abwandlung sein, aber flüssiges braunes Gold aka Schokolade enthalten. Diese Schokoladentarte geht superschnell und supereinfach und schmeckt supergeil. Vor allem in Kombination mit herrlich erfrischend süßem Vanilleeis, so wie wir es genossen haben. 🙂   Zutaten: 175g dunkle Kuvertüre 2 Eier 1 Prise Salz 120g Butter 80g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 100g Mehl   Zubereitung: Zuerst die Schokolade in einer Schüssel in der Mikrowelle schrittweise (je circa 30 Sekunden) oder im Wasserbad schmelzen. Bis zur weiteren Verarbeitung zur Seite stellen. Eine Springform (ich habe eine Tarte-Form genommen, daraus lässt sich der Kuchen aber nur schwer lösen) einfetten. Die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz in einem hohen Gefäß steif schlagen. Im Kühlschrank kalt stellen. Die Butter zusammen mit den beiden Eigelb cremig rühren, dann den Zucker und den Vanillezucker hinzufügen und vermischen. schokotarte_1

Den Teig anschließend in die vorbereite Kuchenform geben, verteilen und eben streichen. Im Ofen auf einer unteren Schiene bei 175°C circa 30 Minuten backen. Dann herausnehmen, 15 Minuten abkühlen lassen und vorsichtig mit einem Messer den Kuchen vom Rand lösen. Schließlich auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und bestäubt mit Puderzucker, Vanilleeis oder heißen Beeren servieren. Je nach Angebot, Nachfrage und Geschmack.

schokotarte_2

 

  Bon appétit et bon dimanche!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s