Luftige Cupcakes mit Himbeer-Buttercreme-Frosting

himbeer_cupcakes

Die Exemplare sind zwar schon längst vertilgt, trotzdem möchte ich jetzt noch einmal die Gelegenheit ergreifen, diese wahnsinnig leckeren Cupcakes mit Himbeer-Buttercreme-Topping vorzustellen. Diese möchte ich Euch keinesfalls vorenthalten.

Während ich diesen Post hier schreibe, könnte ich schon wieder einen essen, manchmal ist es nicht leicht, eine Süßwarenfanatikerin zu sein. Spätestens seit ich im letzten Sommer in Leipzig meinen ersten Original Cupcake bei Marshalls Mum (unbedingt hingehen, wenn Ihr mal in der Stadt seid) gegessen habe, ist meine Leidenschaft für die kleinen Küchlein mit dem luftigen Teig und der göttlich schmeckenden Haube entfacht. Seitdem nehme ich mir fest vor, sie auch mal selbst zu backen, konnte mich bisher aber nicht dazu durchringen. Einerseits, weil ich bis vor kurzem keine Spritztüte besaß und der Ansicht war, ohne richtiges Equipment dieses Projekt nicht angehen zu können – unter uns, das geht genauso gut mit einem Gefrierbeutel – und andererseits, weil ich dachte, dieses Topping niemals so schön zustande bringen zu können. Mal abgesehen davon, dass ich dachte, kein entsprechendes Testesser-Publikum zu haben. Völliger Irrglaube. 🙂

 

Nun gut, begab ich mich also auf die Suche nach einem geeigneten Rezept. Ein original amerikanisches sollte es sein. Das beinhaltet den richtigen Cupcaketeig, der in der Regel etwas luftiger als der für einen Muffin ist. Genauso wie die Wahl des korrekten Toppings oder Frostings, welches laut meinen Recherchen entweder aus Buttercreme oder aus Frischkäsecreme bestehen sollte, kombiniert mit Wunschzutaten je nach Belieben. Aus unterschiedlichen Quellen habe ich mir schlussendlich meine eigene Kreation zusammengestellt, die ich Euch hiermit wärmstens ans Herz lege. Himbeeren gehören zu meinen absoluten Lieblingsfrüchten und in Kombination mit der Buttercreme und dem Teig schmeckt der Cupcake wunderbar leicht und trotzdem cremig-süß. Die Optik des Frostings ist sicher noch nicht perfekt, aber das ist ja Anlass genug, sie bald wieder zu backen.

 

Leider habe ich nur das eine Bild – sie waren viel zu schnell vergriffen, bevor ich ein richtiges Foto machen konnte. Die Testesser waren also begeistert. 🙂

 

Zutaten Teig für circa 12 Küchlein:

275 g Mehl

3 TL Backpulver

1 Ei (Größe M)

150 g Zucker

1 Prise Salz

1 Päckchen Vanillezucker

125 g weiche Butter

250 ml Buttermilch

12 Papierförmchen

 

 

Zutaten Frosting:

125 g weiche Butter

250 g Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker

100 g pürierte Himbeeren

Evtl. Himbeeren zum Verzieren

 

 

Zubereitung:

Für den Teig zunächst Mehl und Backpulver mischen. Das Ei verquirlen. Zucker, Salz, Vanillezucker, Butter und Buttermilch mit dem Rührgerät unter das verquirlte Ei rühren.

 

Nun die Mehl-Backpulver-Mischung mit dem Rührgerät unter die vorbereitete Zucker-Butter-Ei-Mischung heben.

 

Die 12 Mulden des Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen. Den Teig für das Cupcake-Rezept gleichmäßig darin verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150 °C) circa 25 Minuten backen. Die Küchlein für das Cupcakes-Rezept ca. 5 Minuten ruhen lassen, aus dem Blech auslösen und auskühlen lassen.

 

Für das Frosting die zimmerwarme Butter und den Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Den Puderzucker nach und nach hinzufügen, bis das Frosting die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Nun 100 g Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Vorsichtig unter das Frosting rühren und anschließend in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und in kleinen Tuffs auf die Cupcakes spritzen. Nun nach Belieben noch mit frischen Himbeeren verzieren.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s