My Home is my Castle…

Sideboard

…oder fast nicht ganz. Jetzt im Winter – ja, auch in Hamburg hat Väterchen Frost Einzug gehalten und ich bin gefühlt die Einzige, die dem Treiben etwas Positives abbringen kann – kuschele ich mich gern zu Hause ein, wenn es meine Zeit erlaubt. Eine bestimmte Ecke ist mir dabei jedoch seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge.

Kabel, wohin das Auge reicht und eine gewisse Unordnung erzeugen, was mich als kleine Ordnungsliebhaberin nicht ganz so entspannt auf dem Sofa sitzen lässt.

 

Nach so einiger von mir geleisteter Überzeugungsarbeit wurde dann aber ein stylisches weißes Sideboard in Hochglanzoptik im Internet bestellt. Der Anlieferungsprozess gestaltete sich etwas, nun ja, organisatorisch anspruchsvoll. Der Termin wurde mehrmals um einige Stunden verschoben, sodass kleinen Helferlein, die die Pakete entgegennehmen wollten, abwechselnd ab- und zugesagt wurde. Dasgleiche gilt für meine Tagesplanung, ob nun im Büro oder zu Hause gearbeitet werden soll. Nach mehrstündiger Verspätung kam dann aber doch noch alles am besagten Tag oder besser gesagt Nacht an.

 

Voller Tatendrang stürzte ich mich sofort an den Aufbau, musste aber doch mangels Energie und Willenskraft zu vorgerückter Stunde vorerst kapitulieren und das Projekt “Möbelaufbau” verschieben. Und obwohl ich so einige Möbelaufbauerfahrung in meinem Lebenslauf vorweisen kann und auch so mehrere Teile am nächsten Abend aufbauen konnte, wollte mir eine bestimmte und entscheidende Sache nicht gelingen. Sollte das Projekt wirklich scheitern? Abermals wurde es vorübergehend auf Eis gelegt, um die verbleibenden Kräfte zu schonen und den Haussegen wieder zu richten.

 

Zwei Tage und mehrere Nervenverluste später konnten wir mit viel Schweiß, Geduld, Spucke, Energie und ein klein wenig Blut das Teil doch noch in einen einigermaßen stabilen, aufrechten Zustand versetzen. Und da sage noch einer, ein Sideboard hätte doch nur ein paar Schubladen und Bretter. Der Teufel steckt im Detail. Was am Ende aber nur zählt, ist das Ergebnis, und das überzeugt auf ganzer Länge und Breite. Also “Challenge accomplished”, die Misson “Ordnung mit Style” wurde erfolgreich erfüllt.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s